1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Ralf Thaleiser schoss den Vogel ab

  8. >

Bürgerschützen Handorf

Ralf Thaleiser schoss den Vogel ab

Münster-Handorf

Spannend und feuchtfröhlich war die Stimmung beim Schützenfest der Bürgerschützen Handorf, das 1500 Menschen anlockte. Unter 24 Königen wurde der Kaiser ausgeschossen, es gab neue Schützenkönige und einen besonders aktuellen Spaßvogel.

Von und

Schützenkönig Ralf Thaleiser (Mitte) feierte mit seinem Hofstaat bei schönstem frühsommerlichen Wetter. Foto: Bürgerschützen Handorf

Am Wochenende fand nach dreijähriger Abstinenz endlich wieder ein Schützenfest auf dem Dorfgemeinschaftsplatz in Handorf statt. Die Bürgerschützen feierten erst ihren Drei-Jahre-König Fabian Busch und ermittelten dann die neuen Majestäten: Jungschützenkönig, Schützenkönig und Kaiser.

Plötzlich Eltern

Mit dem Schützenball für den scheidenden König Fabian Busch und seine Königin Caroline begann das Festwochenende im Festzelt und auf der Festwiese. Die Stimmung war ausgelassen und alle freuten sich, endlich wieder gemeinsam zu feiern. Auch wenn beim Königspaar Wehmut mitschwang. Hatte die lange Zeit doch dazu geführt, dass der König seine Königin heiratete und sie vor acht Wochen Eltern wurden. Auch die Spielmannszüge und Blaskapellen zeigten, dass sie weiter kräftig geprobt haben. Die Töne saßen und die Fahnenschläger waren auch top vorbereitet.

Der Samstag stand zunächst ganz im Zeichen der Schießwettbewerbe. Zunächst wurde ein neuer Jungschützenkönig gesucht. Jan Louis van Schrick war am treffsichersten und sicherte sich den Vogel. Zur Königin nahm er Maya Selent. Bevor der Vogel fiel, sicherten sich noch Hannes Freitag die Krone, Theo Bloß den Apfel und Jan Louis van Schrick selber das Zepter.

Spannend bis zum Schluss

Im Anschluss wurde ein neuer Vogel aufgehängt. Auch hier war der Andrang der potenziellen neuen Könige sehr groß. Am Ende kämpften mehrere Schützen um die Königswürde. Vorher jedoch holten Hendrik Eggert die Krone, Norbert Bloß den Apfel und Jürgen Fieber das Zepter aus dem Kugelfang.

Kaiser mit Hofstaat Foto: Handorf Schützen

Dem ganzen Vogel gab am Ende Ralf Thaleiser den letzten Schuss. Mit viel Horrido wurde er auf den Schultern seiner Mitbewerber von der Vogelstange zur Theke getragen. Seine Frau Ilona nahm er zur Königin.

Mit einem gemeinsamen Frühstück begann der Sonntag im Festzelt. Für das Kaiserschießen versammelten sich 24 ehemalige Könige. Nach einem harten Wettkampf ging Bernd Herweg als Sieger hervor. Sein Schuss spaltete den Vogel, der schon längere Zeit am seidenen Faden hing. Seine Ehefrau Conny wird ihn als Kaiserin begleiten.

Duell der Könige

Während des Familiensonntages fanden mehrere Wettbewerbe statt. Fabian Busch gewann den Wanderpokal der Könige, Robin Freytag den Wanderpokal der Jungschützen und Susanne Terling den Damenpokal.

Jungschützenkönig 2022 mit Hofstaat Foto: Hubertus Kost

Das Preisschießen gewann Marcel Kramer mit 28 Ringen im Stechen vor dem punktgleichen Dominik Wittkamp und Leopold Bröker (27). Der Spaßvogel stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Corona. Die Maske sicherte sich Carsten Boing, den Impfpass André Muesmann, die Spritze Oliver Worth und die Sense Thorsten Pflugbeil. Den Rest des Vogels sicherte sich Flavio Bez.

Der Vorsitzende der Bürgerschützen, Christian Hartmeyer, zog eine positive Bilanz, denn nach den spannenden Wettkämpfen haben sich auch 20 neue Bürgerschützen dem Verein angeschlossen.

Startseite
ANZEIGE