1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Reserveliste für übrig gebliebenen Impfstoff im Impfzentrum Münster

  8. >

Corona-Schutzimpfung

Reserveliste für übrig gebliebenen Impfstoff im Impfzentrum Münster

Münster

Weil Impftermine nicht wahrgenommen werden, bleibt im Impfzentrum in Münster immer mal Impfstoff übrig. Die Stadt bietet Bürgerinnen und Bürgern jetzt die Möglichkeit, davon zu profitieren.

 

Ist der Impfstoff erst einmal aufgezogen, muss er auch am selben Tag verwendett werden. Foto: dpa (Symbolbild)

Am Abend spontan zur Impfung: Ab sofort bietet das Impfzentrum Münster mittels "Reserveliste" ein Verfahren an, das impfwilligen Bürgerinnen und Bürgern kurzfristig die Immunisierung mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) ermöglicht.

Dabei handelt es sich laut einer städtischen Pressemitteilung um Impfdosen, die bereits aufgezogen wurden, jedoch keine Verwendung mehr im Impfzentrum finden – beispielsweise durch ausgefallene, aber nicht stornierte Terminbuchungen. "Ist der Impfstoff einmal in der Spritze, ist die Haltbarkeit begrenzt, weshalb eine Nutzung am Folgetag nicht mehr möglich ist", teilt die Stadt mit. Bislang seien übrig gebliebene Impfstoffdosen nach Betriebsschluss zur weiteren Verwendung an Arztpraxen in Münster verteilt worden, aufgrund des hohen Impffortschrittes sei nun aber ein Wechsel des Verfahrens nötig.

Innerhalb von 30 Minuten im Impfzentrum

Der Weg ist simpel: Impfwillige tragen sich auf einer städtischen Website mit ihrer Telefonnummer in ein Formular ein. Sollten am Abend Impfdosen übrig bleiben – also maximal neun Dosen -, werden die Interessierten vom Impfzentrum direkt kontaktiert und zur zeitnahen Injektion an den Albersloher Weg gebeten. "Damit dieser Prozess fehlerfrei ablaufen kann, sollte nur dann eine Anmeldung über die Reserveliste erfolgen, wenn die Personen innerhalb von 30 Minuten nach Kontaktaufnahme am Impfzentrum sein können", heißt es in der Mitteilung der Stadt. Der Eintrag in die Liste könne keine zeitnahe Impfung garantieren. Letztere sei abhängig von der Anzahl verfügbarer Impfmittel und Interessenten.

Darüber hinaus haben nun auch bereits von Covid Genesene die Möglichkeit, Einzeltermine im Onlineportal www.116117.de und an der Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 0180/11611702 buchen.

Startseite