1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „König von Gievenbeck“ Samer S. abgeschoben

  8. >

Brandserie im Jahr 2013

„König von Gievenbeck“ Samer S. abgeschoben

Münster

Der selbst ernannte “König von Gievenbeck“ ist nicht mehr in Deutschland: Der Intensivstraftäter Samer S., mitverantwortlich für die beispiellose Brandserie im Jahr 2013, wurde auf Bewährung aus der Haft entlassen und sofort in seine Heimat abgeschoben. 

Von Pjer Biederstädt

Zahlreiche Fahrzeugbrände in Tiefgaragen und Carports beschäftigten die Feuerwehr im Jahr 2013. Immer war es Brandstiftung. Foto: hpe

Der selbst ernannte „König von Gievenbeck“, Samer S., sitzt nicht mehr im Gefängnis ein. 2014 ist der damals in Münster lebende Intensivstraftäter nach einer beispiellosen Brandserie wegen schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Jetzt wurde er auf Bewährung aus der Justizvollzugsanstalt Werl entlassen und direkt in seine Heimat nach Jordanien abgeschoben, wie mehrere Behörden auf Anfrage unserer Zeitung bestätigten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!