1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Schon 118 Osterfeuer in Münster angemeldet

  8. >

Hinweise zum Tier- und Klimaschutz

Schon 118 Osterfeuer in Münster angemeldet

Münster

Noch bis Gründonnerstag können Osterfeuer beim städtischen Grünflächenamt angemeldet werden. Aus Gründen des Klimaschutzes wird darum gebeten, auf viele kleine Feuer zu verzichten.

-hö/pd-

Osterfeuer können noch bis Gründonnerstag bei der Stadt angemeldet werden. Foto: Matthias Ahlke

Die Vorbereitungen für die Osterfeuer sind in vollem Gange. Bis Freitag sind bei der Stadt insgesamt 118 Anmeldungen für Osterfeuer eingegangen, wie es auf Anfrage heißt. Weitere Anmeldungen seien noch bis (Gründonnerstag (14. April) möglich. Mit Rücksicht auf die Luftqualität empfiehlt das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, die größeren traditionellen Brauchtumsfeuer zu besuchen und auf die Vielzahl kleinerer Feuer zu verzichten.

Gerne nisten Vögel in lange zuvor aufgeschichteten Haufen, in denen zudem Spitzmäuse oder Igel Unterschlupf gefunden haben. Damit diese nicht Opfer der Flammen werden, rät die Stadt in einer Pressemitteilung, das Osterfeuer kurz vor dem Anzünden noch einmal gründlich umzuschichten. Dabei das Brennmaterial nicht auf eine Brachfläche umschichten, die für Tiere und Pflanzen ein wertvoller Lebensraum ist, sondern auf einen noch nicht bestellten Acker. Aus Sicherheitsgründen sollte bei Osterfeuern ein Abstand von mindestens 30 Metern zu Bäumen oder Gebäuden eingehalten werden. Bauholz, Restmüll, Verpackungen oder Autoreifen haben im Feuer nichts zu suchen.

Mögliche Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beim Osterfeuer-Besuch sollten laut Stadt tagesaktuell beachtet werden.

Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit bittet darum, Osterfeuer bei Anna-Lena Thater ( 0251/492-68 52, E-Mail: Thater@stadt-muenster.de) oder Diana Steiner (0251/492-67 78, E-Mail: SteinerD@stadt-muenster.de) anzumelden.

Startseite
ANZEIGE