1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Schulen erfüllen Brandschutz-Anforderungen“

  8. >

Erklärung der Stadt

„Schulen erfüllen Brandschutz-Anforderungen“

Münster

Die münsterischen Schulen erfüllen die Brandschutzanforderungen – zumindest, was schulische Nutzungen angeht. Dies betont die Stadt. Für den Katholikentag müssen sie allerdings nachgerüstet werden.

Martin Kalitschke

Für den Katholikentag müssen die münsterischen Schulen mit Rauchmeldern nachgerüstet werden. Foto: dpa

Münsters Schulen sind sicher – so lässt sich die Stellungnahme zusammenfassen, die die Verwaltung am Dienstagabend verbreitet hat. Zumindest, was die Anforderungen des Brandschutzes für Unterricht und Schulleben betrifft. Damit während des Katholikentages auch in den städtischen Schulen übernachtet werden kann, seien allerdings zusätzliche Maßnahmen erforderlich – zum Beispiel die Anbringung von Rauchmeldern. Diese Maßnahmen sollen im Vorfeld der Großveranstaltung von den Veranstaltern zusammen mit den beteiligten Fachstellen und Schulen umgesetzt werden.

Mit ihrer Erklärung reagiert die Verwaltung auf einen Bericht unserer Zeitung, in dem von Brandschutzmängeln an münsterischen Schulen die Rede war. Am Pascal-Gymnasium sei der Zustand sogar „katastrophal“, hieß es dort.

Mehr zum Thema

Brandschutz für Katholikentags-Gäste: Große Defizite an Münsters Schulen

"Bett frei": Katholikentag  sucht 4000 Privatquartiere im Münsterland

Schulleiter Ralf Brameier weist diese Einschätzung entschieden zurück. „Erst in der vergangenen Woche gab es bei uns eine Brandschutzübung. Nach drei Minuten waren alle Schüler im Freien“, betont Brameier. Zudem habe es in den vergangenen Wochen eine Brandschutzbegehung durch die Feuerwehr und eine Sicherheitsbegehung durch die Bauaufsichtsbehörde gegeben. Ergebnis: „Es gab nichts zu beanstanden.“

Die Verwaltung bestätigt diese Einschätzung. „Nach den gesetzlichen Vorgaben überprüft die Stadt ihre Gebäude – und dazu zählen natürlich auch die Schulen – in regelmäßigen Abständen“, betont sie. Festgestellte Mängel, ob nutzungsbedingt oder technischer Art, würden dokumentiert und beseitigt. „In sämtlichen Schulen in Trägerschaft der Stadt Münster wird den Anforderungen des Brandschutzes für eine schulische Nutzung Genüge getan“, versichert die Verwaltung. Wäre dies nicht der Fall, dürften die betroffenen Gebäude für die jeweils genehmigten Nutzungen überhaupt nicht in Betrieb genommen werden.

Übernachtungen, wie sie während des Katholikentages geplant sind, seien indes eine Nutzung, die über das normale Maß hinausgeht. In diesem Fall müssen „für einen kurzen Zeitraum zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden“. So sind – anders als im normalen Schulbetrieb – in diesem Fall Rauchmelder erforderlich.

Startseite