1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Schüler-Haushalt für einen Kinotag

  8. >

Pascal-Gymnasium

Schüler-Haushalt für einen Kinotag

Münster

5000 Euro zur freien Verfügung – einzige Bedingung: Die Entscheidung muss in einem demokratischen Prozess fallen. So lautete die Ausgangssituation für die Schüler des Pascal-Gymnasiums. Und die Schülerschaft kam zu einem Ergebnis.

-dra/pd-

Das Pascal-Gymnasium war geschlossen im Kino. Gemeinsam ließen alle Schülerinnen und Schüler Luftballons steigen.. Foto: PR

Die Schul-Gemeinschaft hat entschieden: Ab ins Kino lautete die Devise. Warum? Weil die Schülervertretung (SV) des Pascal-Gymnasiums im vergangenen Jahr den Schüler-Haushalt der Stadt Münster gewonnen hatte. 5000 Euro stellte die Stadt der SV zur Verfügung – unter der Bedingung, über die Verwendung des Geldes in einem demokratischen Prozess zu entscheiden.

Die Wahl, so informiert das Pascal-Gymnasium in einer Presseinformation, sei ein langer Weg gewesen. Zu Beginn des vergangenen Schuljahres konnten die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte bereits Vorschläge einreichen, wie sie das Geld einsetzen würden. Ideen für Aktionen und Anschaffungen gab es genauso wie Anregungen, wohin das Geld gespendet werden könnte.

Große Mehrheit für den Kinotag

Schülersprecherin Valeria Knubel blickt auf diese Phase zufrieden zurück: „In der Schule wurde diskutiert. Das ist ein tolles Zeichen von Demokratie.“ Letztendlich fiel die Abstimmung mit großer Mehrheit für einen Kinotag aus, der nach einem halben Jahr Planung nun stattfinden konnte.

Neben organisatorischen Aspekten rund um Aufsicht, Sicherheit und Anreise stand für die SV vor allem die Frage im Raum, wie dieser Tag im Sinne des Miteinanders gestaltet werden könne. Alle Klassen und Kurse notierten etwa gute Wünsche auf biologisch abbaubaren Luftballons, die vor den Kinovorführungen gemeinsam steigen gelassen wurden. Eine rundum gelungene Aktion, lobte Schulleiter Ralf Brameier später.

Vom Preisgeld ist noch etwas übrig: Damit, so schreibt die Schule, werde die Anschaffung neuer Sitzgelegenheiten finanziert. Auch wird Geld gespendet. Auch ein Ergebnis der Wahl: Es waren die zweit- und drittplatzierten Vorschläge.

Startseite
ANZEIGE