1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Sendepause beim WDR-Neubau

  8. >

Unterschriften für Millionenprojekt fehlen

Sendepause beim WDR-Neubau

Münster

Mindestens 30 Millionen Euro soll das bis zu sechsgeschossige Gebäude mit einem neuen WDR-Landesstudio in der Nähe von Münsters Hauptbahnhof kosten. Politisch ist das ehrgeizige Projekt durch, es fehlen allerdings seit Monaten die finalen Unterschriften des Senders aus Köln. Die Gründe liegen auf der Hand.

Von Ralf Repöhler

Der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs sieht eine begrünte Fassade mit einem Gründach vor. Foto: UWA – Weidemann Architekten

Eigentlich ist alles in trockenen Tüchern, oder? Die Stadt Münster bebaut in einer gemeinsamen Bauherrenschaft mit dem WDR den Parkplatz gegenüber dem Iduna-Hochhaus am Servatiiplatz. Dort soll für mindestens 30 Millionen Euro ein modernes, digitales Fernseh- und Radiostudio neu entstehen. Münsters Politik hat den Grundbeschluss gefasst. Was bereits seit Monaten auf sich warten lässt, sind die finalen Unterschriften der WDR-Spitze aus Köln.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE