1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Singvögel, Streetdance und Schaufenster-Kino

  8. >

Internationaler Kurzfilmtag mit fünf unterschiedlichen Präsentationen

Singvögel, Streetdance und Schaufenster-Kino

Münster

Mit dem „Schaufenster-Kino im Ostviertel“ wird bereits am Freitag (17. Dezember) der Internationale Kurzfilmtag 2021 eingeläutet. Ein Kinderprogramm schließt sich im Cinema an, bevor der Kurzfilmtag dort am Dienstag (21. Dezember) mit Kurzfilmen zu Ende geht.

Sie präsentieren den Kurzfilmtag 2021: Lukas Stell und Joshua Neuhaus (Die Baustelle), Jens Schneiderheinze (Die Linse), Kolja Anders (halb so wild-Tattoostudio), Dennis Baetzel (Pianohaus Micke), Maike Stammnitz (Hansabücherei) und Thomas Volkermann (Volkermann Stoffe).  Foto: pd

Am 21. Dezember ist der kürzeste Tag des Jahres. Aus diesem Grund ist dieser Tag der „Internationale Kurzfilmtag“. Gleich fünf ganz unterschiedliche Kurzfilmpräsentationen finden in diesem Jahr in Münster statt.

„Los geht es mit einem ganzen Wochenende kurzer Filme“, so Jens Schneiderheinze, Lokalkoordinator des „Kurzfilmtags 2021“, in einer Pressemitteilung. Beim „Schaufenster-Kino im Ostviertel“ werden von Freitag bis Sonntag (17. bis 19. Dezember) in zwölf Schaufenstern in und um die Wolbecker Straße Kurzfilme gezeigt. Die Filme laufen jeweils in Dauerschleife, und mit einem gemütlichen Rundgang kann man so ein abendfüllendes Programm mit kurzen Filmen unterschiedlichster Genre genießen. Zuschauerinnen und Zuschauern wird empfohlen ein Radio mitzunehmen, damit sie den Ton der Filme empfangen können.

Kurzfilmprogramm für Kinder ab sechs Jahren

„Kultur und kleine Läden sind gleichermaßen von den Corona-Beschränkungen betroffen“, so Schneiderheinze. „Deshalb wollen wir mit dem Schaufenster-Kino nicht nur gute Unterhaltung im öffentlichen Raum anbieten, sondern auch auf die Situation der kleinen Läden hinweisen.“

Am Samstag und Sonntag (18. und 19. Dezember) jeweils um 14.45 Uhr präsentiert das Cinema das Kurzfilmprogramm „Zusammen staunen“ für Kinder ab sechs Jahren: Es geht um einen Wal, der einen versunkenen Singvogel entdeckt, und eine Enkelin, die ihren Großvater das erste Mal sieht, der aussieht wie ein Bär. Außerdem geht es um den russischen kalten Winter.

Die Kultur nach dem Lockdown

Am Dienstag (21. Dezember) wird morgens der Jahrgang der Klasse 8 des Gymnasiums Paulinum die besten Filme des Jugendfilmpreises 2021 sehen. Am Abend widmet sich das Cinema erneut dem Kurzfilm mit dem Programm „#kulturliebe“. Dort geht es um 20.45 Uhr in 13 pfiffigen und witzigen Kurzfilmen um die Kultur nach dem Lockdown: Auf dem Rummel geht die Post ab, Rentner tanzen in der Kneipe, Bilder im Museum beglücken, beim Filmdreh schlägt die Liebe zu, Kinder werden zu Kinofans und der Karneval in Rio ist wild. Es gibt Streetdance, Opernarien, Tierekstase, Stadtführung und einen fetten Rave.

Startseite
ANZEIGE