1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. So geht Wohnen auf kleinstem Raum

  8. >

Tiny House auf dem LBS-Gelände

So geht Wohnen auf kleinstem Raum

Münster

Wie lebt es sich in einem Tiny House? Das können Interessierte ab Samstag (2. Oktober) bei der LBS testen. Dort kann mehrere Tage lang das Tiny House „Ferdinand“ besichtigt werden.

Ein solches Tiny House kann ab dem Wochenende für einige Tage auf dem LBS-Gelände an der Himmelreichallee besichtigt werden. Foto: LBS

Das Tiny House „Ferdinand“ ist nach Angaben seines Gronauer Entwicklers Michael Lülf Botschafter für eine nachhaltigere Welt und soll zu einem reduzierten Lebensstil inspirieren. Von Samstag bis Mittwoch (2. bis 6. Oktober) kann es auf dem LBS-Gelände am Aasee besichtigt werden. Tiny Houses sind laut LBS-Pressemitteilung Ausdruck des Lebensgefühls, mit wenig Ballast auskommen zu wollen. „Ferdinand“ kann auf Rädern an fast jeden Ort befördert werden und versorgt sich mit 16 Solarpanels selbst mit Ökostrom. Auf vollausgestattete Küche und Bad müssen die Bewohner trotzdem nicht verzichten.

Das Tiny House ist am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, von Montag bis Mittwoch jeweils von 11 bis 14 Uhr an der Himmelreichallee/Ecke Annette-Allee geöffnet

Startseite