1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Sophies großes Herz für die Kinderkardiologie

  8. >

14-Jährige mit großer Spende

Sophies großes Herz für die Kinderkardiologie

Münster

 Sie hat Bemerkenswertes auf die Beine gestellt:  Die 14 Jahre alte Sophie hat in diesem Sommer beträchtliche 1890 Euro durch den Verkauf von Marmeladen, Säfte, Gebäck und Obst für Ambulanz der Kinderkardiologie des UKM gesammelt, in der sie selber Patientin ist.

Helferin mit Herz: Sophie und ihre Eltern überreichen zur Freude von Dr. Stefanie Rammes (l.) und Prof. Hans-Gerd Kehl (r.) eine großzügige Spende an die Ambulanz der Kinderkardiologie Foto: UKM/Fotozentrale/Marcus Heine

Schon seit vielen Jahren ist Sophie durch regelmäßige Untersuchungen mit der Ambulanz der Kinderkardiologie am UKM (Universitätsklinikum Münster) eng verbunden. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie wichtig es ist, wenn die Wartezeiten dort mit ansprechenden Spielsachen kurzweilig sind und es für die Kinder nach überstandenen Untersuchungen kleine Aufmerksamkeiten aus der Schatzkiste gibt. Dabei geht ihre Verbundenheit so weit, dass die 14-Jährige in diesem Jahr zum dritten Mal einen kleinen Verkaufsstand in der heimischen Bauernschaft nahe Lengerich geführt hat – um die Einnahmen für eine kindgerechte Ausstattung der Ambulanz zu spenden, wie die UKM-Pressestelle verkündet.

Zusammen mit ihrer Familie hat sie gebacken, Marmeladen und Säfte eingekocht und liebevoll gebastelt; in den Sommerferien hat Sophie sich dann jeden Tag um den Stand gekümmert. „Es freut mich sehr, dass uns unsere Nachbarn, Freunde und Verwandte so toll unterstützt haben“, erzählt sie begeistert. Bestellungen kamen unter anderem aus Süddeutschland und Niederösterreich, ein Silberpaar aus der Nachbarschaft gab ihr die Spende aus dem Schleiertanz weiter.

Enge Verbundenheit zum UKM: Sophie hat neben ihrer großen Geldspende auch eine persönliche Überraschung für alle Mitarbeitenden der Kinderkardio-Ambulanz mitgebracht. Foto: UKM/Fotozentrale/Marcus Heine

Die gesammelte Spendensumme war am Ende dann für alle überwältigend: Insgesamt sind in diesem Jahr beachtliche 1.890 Euro zusammengekommen, die Sophie jetzt bei einer Routineuntersuchung im UKM an Klinikdirektor Prof. Hans-Gerd Kehl und Dr. Stefanie Rammes überreicht hat. „Dieses Engagement ist wirklich außergewöhnlich und wir sind Sophie und ihrer Familie sehr dankbar. In ihrem Sinne werden wir Spiele anschaffen und so alle Kinder mit schönen Ablenkungen erreichen, die wir hier in der Ambulanz betreuen – ganz so, wie es sich Sophie mit ihrer Aktion wünscht“, dankt Prof. Hans-Gerd Kehl seiner Patientin herzlich.

Startseite
ANZEIGE