1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Sparkasse Münsterland Ost holt Frau in den Vorstand

  8. >

Personalentscheidung

Sparkasse Münsterland Ost holt Frau in den Vorstand

Münster

Der Vorstand von Münsters größtem Geldinstitut soll erweitert werden. Nach dem Ausscheiden des langjährigen Chefs Markus Schabel soll zum ersten Mal eine Frau ordentliches Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost werden.

Von Ralf Repöhler

Dr. Annegret Saxe wird die erste Frau im Vorstand der Sparkasse Münsterland Ost. Foto: Sparkasse Münsterland Ost

Die Sparkasse Münsterland Ost plant, im kommenden Jahr die erste Frau in der Geschichte des Geldinstituts in den Vorstand zu berufen. Dr. Anne­gret Saxe (46), bislang stellvertretende Vorständin, soll im Laufe des Jahres 2023 zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt werden. Das bestätigte Münsters größtes Geld­institut am Donnerstag. Die Zweckverbandsversammlung hatte in ihrer Sitzung am Mittwochabend als ­Voraussetzung einstimmig eine Satzungsänderung beschlossen.

Nach der bis­herigen Fassung besteht der Vorstand aus drei, künftig aus bis zu drei Mitgliedern. Nach dem Ausscheiden des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Markus Schabel gehören mit seinem Nachfolger Klaus Richter und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Peter Scholz zwei Mitglieder dem Vorstand an. Saxe ist seit August 2021 stellvertretende Vorständin der Sparkasse Münsterland Ost. Sie verantwortet die Bereiche Marktfolge, Vertriebs­management/Organisation/Kommunikation und Vorstandsstab. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern ist die Tochter des inzwischen verstorbenen Managers und früheren Bundeswirtschaftsministers Werner Müller.

Startseite
ANZEIGE