1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Sprengbombe am Wilhelmshavenufer erfolgreich entschärft

  8. >

Sperrungen aufgehoben

Sprengbombe am Wilhelmshavenufer erfolgreich entschärft

Münster

Am Wilhelmshavenufer wurde am Mittwoch ein Blindgänger entdeckt. Etwa 500 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Um 17.45 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung.

Helmut P. Etzkorn und Anna Spliethoff

Die Bombe, die an der Kanalpromenade gefunden wurde, wurde erfolgreich entschärft. Foto: Helmut P. Etzkorn

Um 17.45 Uhr gab die Feuerwehr via Twitter Entwarnung: Die britische 250-Kilogramm-Sprengbombe, die bei einer Kampfmittelüberprüfung am Wilhelmshavenufer direkt am Dortmund-Ems-Kanal gefunden wurde, konnte erfolgreich entschärft werden. Sprengmeister Horst Schöwe hatte nach der Evakuierung des Gebiets etwa 20 Minuten für die Entschärfung benötigt.

Der Blindgänger wurde am während einer Kampfmittelüberprüfung in der Kanalpromenade gefunden. Die Feuerwehr leitete am Nachmittag die Evakuierung ein. Etwa 500 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Auch die Asylbewerber- und Obdachlosenunterkunft am Pulverschuppen musste geräumt werden.

Ab dem Nachmittag waren mehrere Straßen und auch der Kanal gesperrt. Mit der erfolgreichen Entschärfung wurden auch die Sperrungen wieder aufgehoben.

Startseite
ANZEIGE