1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Stadtreinigung fährt Kapazitäten hoch

  8. >

Nach Vermüllung am Aasee

Stadtreinigung fährt Kapazitäten hoch

Münster

Keine Macht der Vermüllung: Nach dem vergangenen Wochenende, als viele Menschen ihren Müll auf den Aaseewiesen und anderen Orten der Stadt liegengelassen hatten, fahren die Abfallwirtschaftsbetriebe ihre Kapazitäten für das kommende lange Wochenende hoch – und richten einen Appell an die Bürgerinnen und Bürger.

Damit die Grünflächen am Aasee sauber bleiben, stehen dort zahlreiche Abfallbehälter bereit. Foto: Stadt Münster

Münsters Grünanlagen, die Promenade und die Freiflächen am Kanal sind in diesen Tagen beliebte Anlaufpunkte. Allerdings gibt es auch unschöne Folgen – wie das vergangene sonnige Wochenende zeigte: Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) mussten danach rund 150 Prozent mehr Abfall einsammeln und entsorgen als nach einem durchschnittlichen Wochenende, teilt die Stadt mit.

Nach diesen Erfahrungen planen die AWM für das kommende lange Wochenende wieder mehr Kapazitäten ein: Nicht nur am Aasee, an der Kanalpromenade, an der Promenade und am Hafen werden Sondertouren gefahren, auch in der Innenstadt, am Hauptbahnhof, im Kuhviertel und am Domplatz werden die AWM-Teams im Einsatz sein - zum Teil in Früh- und Spätschicht mit zwei Kehrmaschinen und sechs Mitarbeitenden.

Große Mengen Abfall lagen herum

Bereits vor dem vergangenen Wochenende hatten die AWM die Touren zur Leerung der Papierkörbe verdoppelt und am Aasee außerdem rund 25 Veranstaltungstonnen mit einem Fassungsvermögen von jeweils 240 Litern aufgestellt, heißt es. „Leider wurden die Veranstaltungstonnen aber teilweise gar nicht genutzt“, berichtet Burkhard Lotz, Einsatzleiter der Stadtreinigung.

So sahen die Aaseewiesen am Sonntagmorgen (30.5.2021) aus. Foto: Jens Bussmann

„Nach dem Wochenende lagen große Mengen von Abfall auf den Wiesen und direkt neben den Tonnen, in denen noch ausreichend Platz gewesen wäre. Die vielen Scherben an den Aasee-Kugeln und am Restaurant A2 erschwerten uns die Arbeit enorm und waren für Menschen und Tiere gefährlich.“

Jeder steht in der Pflicht

Die AWM arbeiten mit großem Einsatz daran, die Stadt sauber zu halten und auch nach besonderen Tagen wieder schnell aufzuräumen. Alleine schaffen können sie es allerdings nicht. AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp sieht hier jeden Einzelnen in der Pflicht: „Wir appellieren nachdrücklich an die Bürgerinnen und Bürger, Abfälle nicht einfach liegen zu lassen. Sollten Tonnen überfüllt sein, bitte die Abfälle bis zur nächsten freien Tonne bringen oder mit nach Hause nehmen! Am Aasee steht mit den zusätzlichen Veranstaltungstonnen und den Unterflurcontainern ein ausreichendes Fassungsvermögen für den anfallenden Abfall zur Verfügung.“

Startseite