Stadt verschickte Fragebogen an die Haushalte

Stadtteilbefragung in Berg Fidel

Münster

Wie lebt es sich in Berg Fidel? Das will die Stadt von den Bewohnern wissen. Sie werden in den kommenden Tagen Fragebögen von der Verwaltung erhalten.

Die Stadt startet eine Umfrage zur Lebenssituation in Berg Fidel. Foto: Oliver Werner

Die Stadtverwaltung möchte die Potenziale des Stadtteils Berg Fidel analysieren und weiterentwickeln. Im Rahmen eines Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (InSEK) sollen dazu in den kommenden Tagen Informationen etwa über den Lebensalltag, die Nutzung der Infrastrukturangebote und die Wohnsituation erfragt werden.  

Zur Stadtteilbefragung „Leben und Wohnen in Berg Fidel“ erhalten die Haushalte im Stadtteil Berg Fidel deshalb auf dem Postweg einen Fragebogen. Die Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil sind eingeladen, die Aktion mit ihren Antworten zu unterstützen und diese kostenfrei per beiliegendem Rückumschlag – oder auch via Online-Fragebogen – an die Stadtverwaltung zurückzusenden. Weitere Informationen zur Stadtteilbefragung sind im Netz unter umfragen.stadt-muenster.de zu finden. Dort sind auch Erklärvideos in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch hinterlegt.

Telefonische Hilfe beim Ausfüllen

Bis zum 24. Juni 2021 bietet zudem Sonja Mester vom Stadtteilhaus Lorenz-Süd an jedem Donnerstag von 10 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung eine telefonische Unterstützung zum Ausfüllen des Fragebogens an (

 237 96 18).

Ziel der Stadtverwaltung ist es laut Pressemitteilung, mit Hilfe der Bevölkerung Stärken, Schwächen, Bedarfe und Probleme im Stadtteil zu erkennen und davon ausgehend Verbesserungen zu planen wie umzusetzen.

Weitere Informationen und die Videos gibt es im Internet unter www.umfragen.stadt-muenster.de.

Startseite