1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Start in die Erdbeer-Saison

  8. >

Anbau in Münster

Start in die Erdbeer-Saison

Münster

Die Erdbeer-Saison ist gestartet: Ab sofort können die schmackhaften roten Beeren wieder aus heimischem Feldanbau genossen werden. Verbraucherinnen und Verbraucher dürfen sich dabei auch auf günstige Preise freuen.

Von Simon Beckmann

Süß, rot und schmackhaft: Die beiden Landwirte Stephan Bäcker (l.) und Burkhard Lütke-Laxen haben am Freitag die Erdbeer-Saison eingeläutet. Foto: Oliver Werner

Erdbeerkuchen, Erdbeermarmelade oder einfach pur: Seit dieser Woche können die beliebten roten Beeren wieder aus heimischem Anbau genossen werden. Denn zur Eröffnung der Erdbeer-Saison lud der Landwirtschaftliche Kreisverband Münster auf den Hof von Burkhard Lütke-Laxen nach Gelmer ein.

Und dort verkündete der Erdbeerbauer gemeinsam mit Kollege Stephan Bäcker, dass die Ernte der roten Beeren in diesem Jahr gut angelaufen sei. „Das liegt an den warmen Temperaturen und den vielen Sonnenstunden der vergangenen Tage“, erklärten die beiden Experten und ergänzten: „Die Erdbeeren hatten in diesem Jahr gute Bedingungen. Es gab keine Frostschäden.“

Selbstpflücker können nächste Woche loslegen

Die Ernte aus dem verfrühten Anbau in Sonnentunneln oder in Gewächshäusern sei mittlerweile schon weit fortgeschritten. „Auf den Freiland-Feldern wird seit dieser Woche gepflückt“, sagte Lütke-Laxen. Die Selbstpflücker könnten dann ab der nächsten Woche loslegen.

Für Erdbeerverbraucher besonders erfreulich: Die roten Beeren, erzählt Bäcker, sind schon teilweise bis zu einen Euro günstiger als zur gleichen Zeit im Vorjahr. „Das liegt daran, dass durch den Lebensmitteleinzelhandel (LEH) massig ausländische Ware etwa aus Griechenland oder den Niederlanden auf den deutschen Markt kommt“, berichteten die Landwirte. Das sei bereits beim Spargel – Lütke-Laxen: „Der ist so günstig wie lange nicht mehr“ – so gewesen. Gleiches vermuten die beiden Experten auch bei der Erdbeere.

Frische Ware mit hoher Qualität

Was eine spezielle Herausforderung bei der Vermarktung mit sich bringt. „Wir müssen schauen, dass wir uns auf dem Markt behaupten können“, bemerkte Bäcker. Dabei immer im Blick: die eigene frische Ware mit hoher Qualität. Aber natürlich auch die Preise im Einzelhandel.

„Für unsere gesamte Landwirtschaft und speziell für die regionale Vermarktung hier in Münster ist der Erdbeeranbau ein wichtiger Bereich“, betonte Susanne Schulze Bockeloh, die Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, in einer Pressemitteilung.

Geerntet werden in Münster jährlich etwa 400 Tonnen Erdbeeren auf einer Fläche von rund 40 Hektar.

Erdbeeren so weit das Auge reicht. Foto: Oliver Werner
Startseite
ANZEIGE