1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Stimmen-Auszählung: Erklärung für späte Zahlen

  8. >

Bundestagswahl in Münster

Stimmen-Auszählung: Erklärung für späte Zahlen

Münster

Eineinhalb Stunden später als vor vier Jahren stand das vorläufige amtliche Endergebnis bei der Bundestagswahl 2021 fest. Inzwischen ist klar, was bei den Nachzüglern los war.

-da-

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bundestagswahl in Münster stand deutlich später fest als vor vier Jahren. In zwei Wahlbezirken musste nachgezählt werden. Foto: Oliver Werner

Warum das Ergebnis bei der jüngsten Bundestagswahl rund 90 Minuten später feststand als 2017, ist inzwischen geklärt: Vor der abschließenden Meldung der Ergebnisse aus den Briefwahlbezirken Gremmendorf 3 und Nienberge 1 sind den dortigen Wahlvorständen bei den Zahlen Differenzen aufgefallen, wie die Stadt auf Nachfrage am Freitag mitteilte.

Deshalb musste in beiden Bezirken teilweise neu gezählt werden – „um die Differenzen aufzuklären, was am Ende auch gelang“.

Es habe aber nicht zu wenig Stimmenzähler gegeben, so die Stadt. Die Briefwahlvorstände seien gemäß Gesetzesrahmen und Corona-Vorgaben besetzt gewesen. Das vorläufige amtliche Endergebnis stand laut Stadt am 27. September um 0.08 Uhr fest. 2017 war es am Wahltag selbst um 22.23 Uhr.

Startseite