1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Szenen aus einer zerstörten Stadt

  8. >

Ausstellung mit Werken des Schanze-Künstlers Hans Kraft

Szenen aus einer zerstörten Stadt

Münster

Bilder des kriegszerstörten Doms werden aktuell in der Galerie „Raumprogramm“ im Hansaviertel präsentiert. Der münsterische Künstler Hans Kraft schuf sie gegen Ende des Zweiten Weltkrieges. Fotografien aus dem Stadtarchiv runden die Ausstellung ab.

Von Martin Kalitschke

Kunsthändler Jan Henneken vor einer Zeichnung, die er im vergangenen Jahr aus dem familiären Umfeld von Hans Kraft erworben hat. Sie zeigt den zerstörten Dom und wird jetzt in der Galerie „Raumprogramm“ zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Foto: Oliver Werner

Münster: ein einziges Trümmerfeld. Der Dom: eine Ruine. Überwasserkirche und Dominikanerkloster: Orte der Zerstörung. In dieser Endzeitlandschaft zieht Ende des Zweiten Weltkrieges der münsterische Künstler und Kunstlehrer Hans Kraft umher. Mit Block und Bleistift nimmt er zwischen den Schuttbergen Platz, zeichnet, was NS-Diktatur und Bombardements zurückgelassen haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE