1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Top-Ereignisse knubbeln sich

  8. >

Veranstaltungsfülle im Sommer 2019

Top-Ereignisse knubbeln sich

Münster

Entspannung Fehlanzeige: In Münster ist im Sommer eine Menge los. Manche Wochenenden sind mit hochkarätigen Veranstaltungen geradezu vollgepackt. Ein Überblick:

Dirk Anger

An den Sommer-Wochenenden knubbeln sich in Münster häufig die Top-Veranstaltungen. Zu den Highlights zählen unter anderem die AaSeerenaden. Foto: Oliver Werner

Es ist kein neues Phänomen, aber eines, das in Münster immer wieder zum Thema wird: „Die Stadt hat mehr Veranstaltungen, als Wochenenden“, beschrieb Fritz Schmücker, stellvertretender Leiter von Münster-Marketing, unlängst mit Blick in den Kalender die alljährlich wiederkehrende Situation: Es knubbelt sich an manchen Wochenenden dermaßen mit hochkarätigen Veranstaltungen, dass die Auswahl schwerfällt. Von „hoch attraktiven unterschiedlichen Formaten“ spricht Schmücker in diesem Zusammenhang. „Die Leute kommen, es läuft eben.“

Im Jahr 2019 gibt es wieder einige dieser Top-Wochenenden, um die Münster von manch anderer Kommune beneidet wird: Da nimmt sich das kommende mit Lyrikertreffen, Juwi-Fest vor dem Schloss, Himmelreich-Open-Air zum 100-Jährigen der Westfälischen Schule für Musik am Samstag (16.30 bis 22.30 Uhr) und der Kopfhörerparty ab 21 Uhr auf dem Prinzipalmarkt, wo Münster Europa feiert, noch bescheiden aus.

Ein Highlight jagt das nächste

Das Schauraum-Wochenende (5. bis 8. September) mit dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten roten Platz und der langen Nacht der Museen und Galerien gehört zweifellos zu den Highlights im Jahresprogramm. In diesem Jahr findet das Event massive sportliche Begleitung mit Skatenight (7.9.), dem Finale der Ruder-Bundesliga (8.9.) und dem Volksbank-Münster-Marathon am Sonntag. Und wenn am Abend vorher auf der Piazza am Erbdrostenhof italienische Arien erklingen, lockt zeitgleich „Nachts im Zoo“ mit Tieren, Lichtern und Zauber.

Der Zoo öffnet auch am Wochenende zuvor (30. August bis 1. September) nachts seine Pforten; daneben buhlen der West-Östliche Diwan auf dem Domplatz mit Musikern, Gauklern und Wahrsagern sowie das Sparda-Sommernachtskino um Besucher – nicht zu vergessen Wilsbergs Promi-Kellnern (1. September).

Qual der Wahl

Vom 23. bis 25. August haben die Münsteraner die Qual der Wahl zwischen der 49. Montgolfiade am Aasee, dem Kreuzviertelfest rund um die Kreuzkirche und dem Sommernachtskino. Und im Süden der Stadt lädt das Hiltruper Weinfest ein.

Noch ein Knaller-Wochenende gefällig? Anfang August findet wieder das Hammer-Straßen-Fest statt. Zeitgleich geht das Turnier der Sieger über die Bühne und im Schatten der Überwasserkirche das Weinfest. Und am ersten Juli-Wochenende begegnen sich die zehnten „AaSeerenaden“ und die Grünflächenunterhaltung auf der Promenade.

Die Veranstaltungsfülle nimmt Bernadette Spinnen, Chefin von Münster-Marketing, inzwischen sportlich: „Es ist manchmal nicht zu ändern.“ Dagegen fällt beim Stadtfest „Münster mittendrin“ (16. bis 18. August) die Konkurrenz mit dem Sommernachtskino geradezu überschaubar aus.

Startseite