1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Tretbootrennen für Kinderkrebshilfe Münster

  8. >

Spenden sammeln per Tombola

Tretbootrennen für Kinderkrebshilfe Münster

Münster

Kräftig in die Pedale treten für den guten Zweck: Beim Tretbootrennen auf dem Aasee werden Spenden für die Kinderkrebshilfe Münster gesammelt. Während die Teilnehmenden auf dem Wasser ihr Bestes geben können Zuschauer an einer Tombola teilnehmen.

Laden ein zum Tretbootrennen (v.l.): Fabian Wegmann (Ex-Radprofi), Markus Thyen (Orga-Team), Johannes Branderhorst (Organisator), Jochen Temme (Orga-Team), Harald Schütz (Hauptsponsor Provinzialer Helfen), Konstantin Wösten (Organisator), Christian Holtmann (Orga-Team), Sebastian Krimpove (Segelschule Overschmidt) und Annette Blomberg (Stellvertretende Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Münster)..Laden ein zum Tretbootrennen (v.l.): Fabian Wegmann (Ex-Radprofi), Markus Thyen (Orga-Team), Johannes Branderhorst (Organisator), Jochen Temme (Orga-Team), Harald Schütz (Hauptsponsor Provinzialer Helfen), Konstantin Wösten (Organisator), Christian Holtmann (Orga-Team), Sebastian Krimpove (Segelschule Overschmidt) und Annette Blomberg (Stellvertretende Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Münster). Foto: pd

Auf dem Aasee startet am Sonntag (5. September) die neunte Auflage des Tretbootrennens, das 2020 wegen Corona ausfallen musste. Los geht es um 11 Uhr. Insgesamt 24 Teams treten mit jeweils vier Personen gegeneinander an, um ihren ganz persönlichen und sportlichen Beitrag zu leisten und so die Kinderkrebshilfe Münster zu unterstützen. Dazu wird eine große Tombola veranstaltet mit verschiedenen Hauptpreisen, darunter ein Damenfahrrad, ein Smartphone und ein Gasgrill. Bei all dem sportlichen Ehrgeiz soll der Spaß im Vordergrund stehen und auch auf die Zuschauer überspringen – das Team von Johannes Branderhorst  hofft auf eine hohe Spendenbereitschaft.

Startseite