1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: Umgehungsstraße ist nur noch einspurig befahrbar

  8. >

Bauarbeiten

Umgehungsstraße ist nur noch einspurig befahrbar

Münster

Mit der Fahrbahnsanierung auf der Umgehungsstraße hat am Montag eine weitere Baustelle in Münster begonnen. Und bereits am ersten Tag brauchten Autofahrer viel Geduld. 

Von Helmut P. Etzkorn

Die Umgehungsstraße ist abschnittsweise nur einspurig befahrbar. Foto: hpe

Am Montagmorgen haben die umfangreichen Bauarbeiten auf der Umgehungsstraße B 51 begonnen, pro Fahrtrichtung steht in den kommenden neuen Wochen nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Im Berufsverkehr kam es bereits zu massiven Staus, die stadteinwärts bis zurück zum Autobahnzubringer reichten und in Gegenrichtung ab der Wolbecker Straße für Verzögerungen sorgten. Insgesamt werden rund 90 000 Quadratmeter Asphalt erneuert, auch in Nachtarbeit und sonntags wird parallel in mehreren Baufeldern gearbeitet.

Tempo 30 auf der Umgehungsstraße

Das Tempolimit auf der Umgehungsstraße ist in den betroffenen Bereichen auf 30 Stundenkilometer reduziert, während der gesamten Zeit soll es laut Straßen-NRW aber möglich sein, zumindest einspurig über die B 51 fahren zu können. Die Erneuerung der oberen Asphaltschichten kostet rund 3,7 Millionen Euro.

Ausweichstrecken durch die Stadt sind wegen weiterer Baustellen, unter anderem auf dem Ring, kaum empfehlenswert.

Die Fahrbahnsanierung kostet insgesamt rund 3,7 Millionen Euro. Foto: Oliver Werner
Startseite
ANZEIGE