1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Unternehmen bieten viele offene Stellen an

  8. >

Arbeitslosenzahlen sinken

Unternehmen bieten viele offene Stellen an

Münster

Die Arbeitslosenzahlen sind im Mai auch in Münster weiter zurückgegangen. Die Nachfrage nach Arbeitskräfte ist ungebrochen. Vor allem in einer Branche gibt es viele offene Stellen.

Die Arbeitslosenzahl in Münster ist weiter gesunken. Foto: dpa/Sebastian Kahnert (Symbolbild)

Auch im Mai verzeichnete die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster rückläufige Arbeitslosenzahlen und eine hohe Arbeitskräftenachfrage.

„Trotz der weltwirtschaftlichen Lage, die in manchen Branchen und Betrieben mit Lieferengpässen und einer gewissen konjunkturellen Unsicherheit verbunden ist, suchen die Unternehmen und Verwaltungen aktuell weiterhin nach neuen Mitarbeitern. Der Personalbedarf der Arbeitgeber ist anhaltend hoch“, zieht Joachim Fahnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, Bilanz zur Arbeitsmarktsituation. Im Mai meldeten die Unternehmen in Münster 615 neue offene Stellen. Das waren 175 weniger als im April. Insgesamt waren aber 3567 Stellenangebote bei der Arbeitsagentur gemeldet – 107 mehr als im Vormonat und sogar 813 mehr als im Vorjahr.

Viele offene Stellen im Gesundheits- und Sozialwesen

Besonders groß ist die Arbeitskräftenachfrage mit 501 offenen Stellen im Gesundheits- und Sozialwesen. Auch im Handel werden viele neue Mitarbeiter gesucht. Im Mai waren 400 offene Stellen in Berufen im Einzel- und Großhandel gemeldet. 176 freie Arbeitsstellen verzeichnete die Arbeitsagentur in Bauberufen. „Für Arbeitsuchende und Arbeitslose gibt es derzeit viele Chancen. Allerdings werden vorrangig gut qualifizierte Fachkräfte gesucht. Bewerber ohne Berufsabschluss haben es am Arbeitsmarkt weiterhin schwer“, sagt der Arbeitsmarktexperte. So waren von den 7467 im Mai in Münster arbeitslos gemeldeten Personen 4180 Männer und Frauen geringqualifiziert.

Insgesamt konnte im Mai eine sinkende Arbeitslosigkeit verzeichnet werden. Gegenüber dem Vorjahr waren zuletzt 1381 Arbeitslose weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote verbesserte sich von 4,3 Prozent im April auf aktuell 4,2 Prozent. Im Vorjahres-Vergleich sank die Quote um 0,9 Prozent.

Startseite
ANZEIGE