1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Unterstützung beim Wiederaufbau in den Hochwassergebieten

  8. >

Stadtnetze und LWL-Klinik Münster

Unterstützung beim Wiederaufbau in den Hochwassergebieten

Münster

Mehr als vier Wochen sind seit der verheerenden Hochwasserkatastrophe vergangen. Die Stadtnetze Münster schicken gemeinsam mit der LWL-Klinik Münster jetzt erneut Hilfe in betroffene Gebiete. Das Ziel: beim Wiederaufbau helfen.

 

Die von der LWL-Klinik Münster gespendeten Elektrobauteile brachten die Stadtnetze-Mitarbeiter Stefan Hoeping (r.) und Tim Wewelkamp (l.) von Münster nach Rheinbach. Foto: Stadtwerke Münster

Mit vielen Bau- und Elektromaterialen auf der Ladefläche ist am vergangenen Donnerstagmorgen ein Team der Stadtnetze Münster in die vom Hochwasser schwer getroffenen Stadt Rheinbach gefahren. Die LWL-Klinik Münster spendete die geladene Versorgungstechnik im Wert von 8500 Euro. "Das Material geht an Handwerksbetriebe aus dem Kreis und wird eingesetzt, um die Strom-Infrastruktur in den dortigen Verwaltungsgebäuden wiederherzustellen", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtnetze.

Hilfe bei der Aushändigung der Kupfer-, Gummikabel und Elektro-Verteilungen bekommen die Münsteraner von der ortsansässigen Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft, die benötigtes Material an Handwerksbetriebe weiterleitet. „So können wir gewährleisten, dass die großzügige Spende direkt in fachkundige Hände gelangt und schnellstmöglich zum Wiederaufbau eingesetzten werden kann“, betont Frank Franke, Stadtnetze-Mitarbeiter und ehrenamtlicher Einsatzleiter beim Technischen Hilfswerk. Er gehörte zu den ersten Helfern vor Ort und weiß, wie dringend jegliche Unterstützung benötigt wird.

Stadtnetze sorgten für Stromversorgung

Es ist laut der Mitteilung bereits der zweite Einsatz von Stadtnetze-Mitarbeitern vor Ort: Bereits vor vier Wochen machte sich ein Team aus Elektrotechnik-Auszubildenden und Gesellen der Stadtnetze Münster auf in die Gemeinde Swisttal. Im Gemeindehaus der Stadt Ludendorf sorgten die Auszubildenden für eine sichere Stromversorgung.

Startseite