1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Versuchte Vergewaltigung: Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

  8. >

Öffentlichkeitsfahndung

Versuchte Vergewaltigung: Polizei sucht mit Phantombild nach Tatverdächtigem

Münster-Gievenbeck

Nach einem Fall von versuchter Vergewaltigung hat die Polizei hat ein Phantombild veröffentlicht, um Hinweise auf einen Tatverdächtigen zu erhalten. Eine 21-Jährige war in der Vorwoche von dem Mann attackiert worden.

Foto: dpa

Der Vorfall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen (14. September) um 6.53 Uhr auf dem Fußweg der Appelbreistiege in Gievenbeck: Der bislang unbekannte Täter hatte die 21-jährige Studentin aus Münster gewaltsam zu Boden gebracht. Mit mutmaßlich sexuellen Absichten, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, drückte er die Frau auf den Asphalt und zog sie Richtung Gebüsch. Als die 21-Jährige sich körperlich und lautstark verbal wehrte, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete in Richtung Busso-Peus-Straße.

Der Täter wird als hellhäutiger, deutschsprachiger, 1,75 bis 1,80 Meter großer sowie 20 bis 25 Jahre alter Mann beschrieben. Er ist schlank, hat braune Haare und trug zum Tatzeitpunkt einen Dreitagebart. Die Kapuze seines dunklen Pullovers hatte er über den Kopf gezogen.

Hinweise zu dem beschriebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Das Phantombild zeigt das rekonstruierte Gesicht des mutmaßlichen Täters:

Das Foto zeigt das mithilfe eines Phantombildes rekonstuierte Gesicht des Täters. Foto: Polizei Münster

Startseite