1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Versuchter Überfall auf Juwelier – Tatverdächtiger in U-Haft

  8. >

Prinzipalmarkt

Versuchter Überfall auf Juwelier – Tatverdächtiger in U-Haft

Münster

Schock am Vormittag: Ein Juwelier am Prinzipalmarkt ist am Samstag Opfer eines Überfalls geworden. Die Polizei konnte schnell einen Tatverdächtigen fassen. Der sitzt nun in Untersuchungshaft.

Von Dirk Anger

Nach einem Überfall auf einen Juwelier am Prinzipalmarkt sitzt ein 30-jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Foto: IMAGO/Justin Brosch (Symbolbild)

Versuchter Raubüberfall am Prinzipalmarkt in Münster: Den Einkaufstrubel am Samstag vor dem ersten Advent wollte ein 30-Jähriger offenbar nutzen, um einen Juwelier zu überfallen. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Mann um 10.46 Uhr mit einer Schusswaffe das Juweliergeschäft. Als die Mitarbeiter seiner Forderung nach Geld nicht sofort nachkamen, flüchtete er in Richtung der Lambertikirche. 

Bereits wenige Minuten nach der Tat konnte die Polizei den Tatverdächtigen noch auf dem Prinzipalmarkt festnehmen. Zuvor hätten viele Menschen den Mann bei seiner Flucht mit einer Waffe in der Hand gesehen, teilweise sei die Falschmeldung kursiert, dass Schüsse gefallen seien, sagte eine Polizeisprecherin am Mittag.

Überfall mit Softair-Pistole

Bei dem Überfall hat der 30-Jährige eine Softair-Pistole verwendet, wie es heißt. Dabei handelt es sich um eine täuschend echt aussehende Nachahmung von Schusswaffen, die in der Regel aber keine lebensgefährlichen Verletzungen herbeiführt.

Am Montag bestätigte die Polizei Münster, dass die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 30-Jährigen erlassen hat. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen dauern an. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0251/2750 bei der Polizei zu melden.

Startseite
ANZEIGE