1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Verteidiger: Encrochat-Daten nicht nutzbar

  8. >

Drogenprozess vor dem Landgericht

Verteidiger: Encrochat-Daten nicht nutzbar

Münster

Dürfen die entschlüsselten „Encrochat“-Daten vor Gericht genutzt werden? Der Verteidiger eines 30-jährigen Münsteraners meint Nein. Und sein Mandat bestreitet den vorgeworfenen Rauschgift-Handel.

Von Dirk Anger

Nach Entschlüsselung der sogenannten „Encrochat“-Handys durch französische Ermittler laufen vor dem Landgericht mehrere Prozesse gegen Drogendealer. Foto: Friso Gentsch

Immer wieder sucht der Angeklagte zwischendurch Blickkontakt zu seinen Freunden und seiner Ehefrau, die im Zuschauerbereich Platz genommen haben. Ab und an huscht dann ein Grinsen über sein Gesicht. Dabei wiegen die Vorwürfe schwer. Der 30-jährige Münsteraner muss sich vor der dritten Großen Strafkammer des Landgerichts wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen verantworten, weil er nach Überzeugung des Staatsanwalts 43 Kilogramm Marihuana von zwei Münsteranern erworben hat, die in einem weiteren Prozess vor Gericht stehen. Der Angeklagte bestreitet indes die Vorwürfe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!