1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Verwaltung sieht Bedarf, aber keine Mittel

  8. >

Nachtbürgermeister für Münster

Verwaltung sieht Bedarf, aber keine Mittel

Münster

Das Ratsbündnis in Münster spricht sich für einen Nachtbürgermeister aus, der bei Konflikten, etwa durch Lautstärke, vermittelt. Auch die Stadt lobt nun nach einer Prüfung die „Institution Nachtbürgermeister“. Nur Geld scheint dafür offenbar nicht vorhanden zu sein.

Von Björn Meyer

Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig das Freizeitangebot am Abend und in der Nacht für die Stadt Münster ist. Und doch führen die Angebote häufig auch zu Konflikten mit Anwohnern. Foto: IMAGO

Vor einigen Monaten hatte die Stadtverwaltung auf Antrag des Ratsbündnisses aus Grünen, SPD und Volt den Auftrag erhalten, die Einführung eines Nachtbürgermeisters zu prüfen (wir berichteten). Genau dies hat die Verwaltung mittlerweile auch getan. Sie kommt dabei zu gleich zwei eindeutigen Schlussfolgerungen. Fachlich wird der Ratsantrag demnach als „sinnvoll“ eingeschätzt. Allerdings, und damit zur zweiten Schlussfolgerung, fehle es an den notwendigen finanziellen Mitteln für die neu einzurichtende Stelle.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE