1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Viele Schwangere suchen Hilfe

  8. >

Jahresbericht der Beratungsstelle Pro Familia

Viele Schwangere suchen Hilfe

Münster

500 schwangere Frauen in Nöten suchten im vergangenen Jahr die Beratungsstelle Pro Familia auf. Erstmalig bot sie auch Hilfe für Inter- und Transsexuelle an.

Von Karin Völker

Viele Hilfegesuche: Barbara Wittel (l.) und Beate Martin, Leiterinnen von Pro Familia in Münster am Ludgeriplatz, haben den Jahresbericht der Beratungsstelle vorgestellt. Foto: Karin Völker

Das Corona-Krisenjahr 2020 hat auch der Beratungsstelle Pro Familia in Münster viel Arbeit gebracht. „Schwangerschaftsberatungen dulden keinen Aufschub“, sagen die Leiterinnen Barbara Wittel und Beate Martin – und schwangere Frauen in Nöten suchten im vergangenen Jahr ebenso häufig die Hilfe von Pro Familia wie im Vorjahr.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!