1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Virtueller Start ins Reich der Magie

  8. >

Premiere für den Zaubersalon

Virtueller Start ins Reich der Magie

Münster

Premiere: Nachwuchskünstler präsentieren Zauberkunst im Format Zaubersalon. Jetzt erstmals auch in Münster.

Magic Freddi (v.l.), Marcello Lang und Carsten Risse verzaubern Münster im ersten Zaubersalon. Foto: Zaubersalon

Nach Hannover, Wuppertal und Bad Oeynhausen wird es nun auch in Münster einen Zaubersalon geben. In lockerer Atmosphäre präsentieren dort jeweils unterschiedliche Künstler die verschiedensten Facetten der Zauberkunst.

Nachwuchskünstler können hier Auftrittserfahrungen sammeln, Profis neue Programme testen, heißt es in einer Ankündigung. Die Künstler erhalten demnach keine Gage, die Zuschauer zahlen keinen Eintritt, sondern dürfen Geld in einen Hut werfen. Mit dem Erlös sollen die Kosten des Abends gedeckt werden, heißt es.

Der erste Zaubersalon findet jedoch virtuell statt. Die Zuschauer sitzen dann quasi alle in der ersten Reihe und werden interaktiv mit einbezogen.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch (30. Juni) um 19 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Mit dabei sind Marcello Lang und Magic Freddi aus Münster, sowie Carsten Risse aus Warstein.

Weitere Informationen und die Zoom-Zugangsdaten gibt es unter www.zaubersalon-münster.de.

Startseite