1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Von (a)ntik bis (z)eitgenössisch

  8. >

Messe „Art & Antik“ öffnet am Mittwoch

Von (a)ntik bis (z)eitgenössisch

Münster

Von Mittwoch (26. Februar) bis Sonntag (1. März) verwandelt sich das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland wieder in einen Treffpunkt von Kunstliebhabern und Raritätensammlern.

wn

Bei der „Art & Antik“-Messe kommen Antiquitäten-, Design- und Kunst-Fans auf ihre Kosten. Foto: Eckhard Schmelter

Von Mittwoch (26. Februar) bis Sonntag (1. März) verwandelt sich das Messe- und Congress-Centrum Halle Münsterland wieder in einen Treffpunkt von Kunstliebhabern und Raritätensammlern. Grund dafür sind die „Art & Antik“ und die Masterpiece Münster, zu denen sich rund 60 ausgewählte Aussteller aus den Bereichen Antiquitäten, Design und Kunst angekündigt haben.

„Unsere Besucher dürfen sich auf zahlreiche neue Stände freuen, ohne dabei auf die Aussteller verzichten zu müssen, die uns schon viele Jahre, zum Teil Jahrzehnte, die Treue halten“, berichtet Projektleiterin Jeanette Bouillon in einer Pressemitteilung. Wie gewohnt, werden alle Exponate, die zur Ausstellung gelangen, zuvor von einer fachkundigen unabhängigen Jury beurteilt.

Eine Premiere ist die 44. Ausgabe der „Art & Antik“ zum Beispiel für die Kunsthandlung Tom Tavcar, die die Messe um das beliebte Sammelgebiet der Miniaturen erweitert sowie das Kunsthaus Bühler aus Stuttgart. Für Jan Dücker aus dem belgischen Oud-Turnhout ist es dahingegen bereits die 40. „Art & Antik“. Sein Spezialgebiet sind Skulpturen aus dem 16. Jahrhundert.

Auch die „Positionen der Gegenwart“ dürfen bei der diesjährigen Art & Antik nicht fehlen. Seit 2016 ist der von Kolja Steinrötter, Inhaber der münsterischen Gallery FB69, kuratierte Messebereich Teil der „Art & Antik“ und erweitert die Messe um zeitgenössische Kunst.

Designkenner und Sammler kommen auf der „Masterpiece Münster“ auf ihre Kosten. Sie ergänzt die Messe um ein exklusives Designsegment. Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr präsentieren hier erneut die Nachwuchsdesigner der Akademie für Gestaltung aus Münster ihre Designobjekte.

Die „Art & Antik“-Messe in der Halle Münsterland wird am Mittwoch (26. Februar) mit der Vernissage von 17 bis 21 Uhr eröffnet. Vom 27. bis 29. Februar (Donnerstag bis Samstag) ist sie von 11 bis 19 Uhr geöffnet und am 1. März (Sonntag) von 11 bis 18 Uhr.

Startseite
ANZEIGE