1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Wir wären sonst weggezogen“

  8. >

Wohnraum für Feuerwehrleute und Rettungskräfte

„Wir wären sonst weggezogen“

Münster-Hiltrup

Ehrenamtliche in den Rettungsdiensten und bei der Feuerwehr verlassen scharenweise die Stadt, weil sie in Münster für ihre Familien keinen Wohnraum finden. Auf dem Eschweiler-Areal in Hiltrup greift jetzt zum ersten Mal eine neue Regelung, die Abhilfe schaffen soll.

Von Markus Lütkemeyer

Die Familie Plath (v.l.) sowie Frank Sölken von der CDU, Gisbert Schwarzwald vom DRK Hiltrup (2.v.r.) und Ratsherr Stefan Leschniok (r.) auf dem Eschweiler-Areal in Hiltrup: Dort greift zum ersten Mal eine Regelung, die Ehrenamtlichen in der öffentlichen Gefahrenabwehr den Vorzug beim Grunderwerb gibt. Foto: mlü

„Das war unsere letzte Chance auf ein Haus in Münster. Sonst wären wir ins Umland gezogen“, sagt die DRK-Rettungssanitäterin Melanie Plath. In diesem Satz steckt das gesamte Dilemma des Katas­trophenschutzes in Münster. Und vielleicht ein Teil der Lösung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!