Pandemie

Weniger als 200 Corona-Infizierte in Münster

Münster

Die Corona-Lage in Münster entwickelt sich weiter positiv. Die Zahl der Menschen, die aktuell infiziert sind, ist am Dienstag weiter zurückgegangen. Die Zahl der Geimpften steigt zudem stetig weiter an.

wn

Am Dienstag wurden in Münster elf Corona-Neuinfektionen registriert. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Zahl der Corona-Infizierten sinkt in Münster weiter. Mit Stand Dienstagmittag sind 199 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit Corona infiziert. Weniger als 200 Infizierte hatte es in der Stadt zuletzt am 3. März (192) gegeben. Am Montag galten noch 214 Menschen als infiziert.

Am Dienstag meldete die Stadt elf Neuinfektionen und 26 Gesundmeldungen. Seit Beginn der Pandemie hat es in Münster damit 8031 bestätigte Corona-Fälle gegeben. 7714 Menschen sind mittlerweile wieder genesen. 118 Münsteranerinnen und Münsteraner sind an oder mit Corona gestorben.

Inzidenz weiter deutlich unter 50

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist laut Robert-Koch-Institut erneut gesunken. Sie liegt nun bei 20,6 (-0,6). Münster hat damit weiterhin die niedrigste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. Bleibt der Wert weiterhin unter 50, könnten schon am Freitag weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen möglich sein.

In den Krankenhäusern in der Stadt werden aktuell 28 Covid-19-Patienten behandelt, elf davon auf Intensivstationen. Neun Menschen müssen künstlich beatmet werden.

Mehr als 50.000 vollständig Geimpfte

Rund 158.400 Personen sind bislang in Münster gegen eine schwere Covid-Erkrankung mindestens erstgeimpft worden. Derer 50.300 haben bereits ihre vollständige Immunisierung erhalten.

Startseite