1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Weniger Lichtverschmutzung durch die Energiekrise

  8. >

Milchstraße wieder sichtbar

Weniger Lichtverschmutzung durch die Energiekrise 

Münster

Außenfassaden werden beleuchtet, Gehwege angestrahlt, Schaufenster ins richtige Licht gerückt: Überall strahlt es – in der Energiekrise aber immer weniger. Für das Thema Lichtverschmutzung ist das positiv.

Ein Blick aus den UKM-Türmen heraus auf das Coesfelder Kreuz und das hell erleuchtete Parkhaus der Universität: Insgesamt versucht die Stadt bereits an vielen Stellen die Lichtverschmutzung einzudämmen. Foto: Oliver Werner

Strom und Energie soll an allen Ecken und Enden gespart werden. Zumindest mit Blick auf den Beleuchtungssektor kann Martin Vogel von den „Sternenfreunden Münster“ erfreuliche Nachrichten verkünden: „Man merkt am Nachthimmel, dass zuletzt viele Lichter reduziert wurden. Das ist positiv, weil die Münsteraner ihren Nachthimmel wieder zurückbekommen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE