1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Weniger Silvestermüll in Münster als vor Corona

  8. >

3,6 Tonnen Abfall

Weniger Silvestermüll in Münster als vor Corona

Münster

3,6 Tonnen Abfall, überwiegend Raketen- und Böllerreste sowie Glasbruch - das ist die Silvester-Bilanz der Abfallwirtschaftsbetriebe in Münster. Verglichen mit dem Jahreswechsel 2019/2020 sind das knapp zwei Tonnen weniger Abfall.

Verglichen mit dem Jahreswechsel 2019/2020 gab es dieses Silvester knapp zwei Tonnen weniger Abfall in Münster.  Foto: dpa

Mit 13 Beschäftigten, zwei Groß- und einer Kleinkehrmaschine sowie drei Papierkorbwagen waren die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (awm) Silvester und Neujahr in der Innenstadt im Einsatz. Die Bilanz nach zwei Jahren coronabedingten Party- und Feuerwerk-Einschränkungen: 3,6 Tonnen Abfall, überwiegend Raketen- und Böllerreste sowie Glasbruch. Verglichen mit dem Jahreswechsel 2019/2020 sind das knapp zwei Tonnen weniger Abfall. „Wir hoffen, dass sich dieser positive Trend im Sinne der Abfallvermeidung und des Umweltschutzes in den kommenden Jahren in Münster verstärkt“, unterstreicht awm-Sprecherin Manuela Feldkamp.

Sieben Stunden Einsatz

Die Reinigungsarbeiten verliefen größtenteils unproblematisch. „Mit Ausnahme vom Domplatz hielten sich die Verschmutzungen in Grenzen. Alle besonders frequentierten Plätze und Bereiche rund um den Dom und in der Altstadt, an den Kaianlagen im Hafen und im Bahnhofsbereich waren nach rund sieben Stunden Einsatz am Neujahrsmorgen um 10 Uhr wieder sauber“, berichtet Feldkamp.

Startseite
ANZEIGE