1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wenn Druck Belastung wird

  8. >

Alex-Talk zum Thema Inkontinenz

Wenn Druck Belastung wird

Münster

Inkontinenz ist ein Thema, über das meist geschwiegen wird, das aber viele betrifft. Der Alex-Online-Talk möchte das Thema nun in die Öffentlichkeit bringen und Fragen beantworten.

Von und

Dr. Rüdiger Langenberg ist Chefarzt der Frauenklinik am Clemenshospital Foto: pd

Sie sind zweifelsohne ein Tabuthema und belasten dennoch viele Frauen: Beckenbodenschwäche und Harninkontinenz und die damit einhergehenden Beschwerden stehen im Fokus beim kommenden digitalen Alex-Online-Vortrag am Mittwoch (8. September) um 18 Uhr.

Unter dem Titel „Wenn der Druck zur Belastung wird“ erläutert der ausgewiesene Experte Dr. Rüdiger Langenberg (Chefarzt der Frauenklinik am Clemenshospital) die Ursachen von Harninkontinenz und Beckenbodenschwäche der Frau und stellt zugleich die modernen Behandlungsoptionen für diese Erkrankung vor.

„Der Beckenboden stellt ein komplexes Zusammenspiel vieler Elemente dar, und so erfordert die Behandlung immer auch eine enge und fachübergreifende Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen“, erklärt der Leiter und Koordinator des zertifizierten Kontinenz- und Beckenbodenzentrums am Clemenshospital. Behandlungen seien heute speziell an die verschiedenen Ausprägungsformen der Beeinträchtigung angeglichen und erforderten auch das Zusammenspiel verschiedener Disziplinen im Zentrum.

Jede vierte Frau betroffen

In Deutschland leiden etwa zehn Millionen Menschen unter einer Inkontinenz, etwa jede vierte Frau ist betroffen. Die Ursachen können unterschiedlich sein, bei Frauen ist häufig die Schwangerschaft eine der Hauptursachen.

„Vielen Betroffenen wird die hohe Bedeutung der Kontinenzorgane erst bei auftretenden Einschränkungen bewusst, und der schambehaftete Umgang mit diesem Thema führt mitunter zu starken sozialen Einschränkungen im täglichen Leben“, berichtet der Experte von oft langjährigen Leidenswegen. Dabei könnten die Hilfen, angefangen von nicht operativen bis hin zu operativen Möglichkeiten, heute sehr vielfältig und zielgerichtet Linderung und Heilung verschaffen.

Um die Veranstaltung auf www.alexonline-muenster.de verfolgen zu können, ist weder ein spezielles Programm noch eine Anmeldung notwendig.

Vor und während der Veranstaltung können Interessierte ihre Fragen an den Experten anonym und per Mail an alexonline.ms@alexianer.de oder auch über den auf der Homepage zur Verfügung gestellten Chat richten.

Startseite