1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wieder Umleitung an der B 51

  8. >

Bauarbeiten

Wieder Umleitung an der B 51

Münster

Straßen-NRW kündigt an, dass Teile der B 51 demnächst aufgrund der Bauarbeiten wieder gesperrt werden müssen. Der Verkehr wird dann über die Warendorfer Straße geleitet. Es bedürfe einer vorausschauenden Zeitplanung der Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen, so der Landesbetrieb.

Foto: IMAGO/Steffen Unger

Die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Süd-Ost-Umgehung sind laut Straßen-NRW in einer entscheidenden Phase. Nun sei es notwendig, Teile der Umgehungsstraße zu sperren und den Verkehr der B 51 über die Warendorfer Straße umzuleiten. Diese temporäre Umleitung erfordere von den Verkehrsteilnehmern auf der B 51 eine vorausschauende Zeitplanung in den Spitzenzeiten.

Die im August gestartete Bauphase ist für den Ausbau der B 51 und Neubau der B 481 von Bedeutung, da diese bereits bestehende Elemente der Umgehungsstraße miteinander verbinden wird. So ist der Ausbau der Warendorfer Straße bereits abgeschlossen und auch ein Großteil der neuen Straßenabschnitte im Knotenpunkt fertig. In den nächsten Wochen starten die Arbeiten für zwei neue Brücken. Innerhalb von zwei Jahren sollen diese einschließlich Rampen, Stützwänden und Lärmschutzwänden sowie einer Radwegeunterführung entstehen.

Dyckburgstraße bleibt Einbahnstraße

Der Verkehr der B 51 wird im Baustellenbereich über den neuen Kreuzungsbereich und die Warendorfer Straße geführt. In der Dyckburgstraße bleibt es zunächst bei der Einbahnstraßenregelung auf dem Teilstück zwischen Mondstraße/Warendorfer Straße und dem „Bogen“ der B 51. Sobald die neue Dyckburgstraße fertiggestellt ist (voraussichtlich im November), ist die Verkehrsführung wieder in beiden Richtungen vorgesehen.

Startseite