1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wirkung von Belüftern im Aasee wird untersucht

  8. >

Messkatamaran "RiverBoat" 

Wirkung von Belüftern im Aasee wird untersucht

Münster

Nach dem großen Fischsterben im Aasee im Sommer 2018 wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um so einen Vorfall künftig zu vermeiden. Welche Wirkung die eingesetzten Belüfter dabei erzielen, wird aktuell untersucht.

 

Der Messkatamaran "RiverBoat" ist wieder auf dem Aasee nahe des Segeclubs Hansa im Einsatz. Foto: Stadt Münster

Nach dem Fischsterben im Sommer 2018 wurden am Aasee verschiedene Maßnahmen umgesetzt, die eine Wiederholung der Ereignisse in Zukunft verhindern sollen. Hierzu zählen auch zwölf Belüftungsgeräte. Wie sich der Wirkungsradius der Belüfter für den Aasee darstellt, untersuchen Experten in dieser Woche mit Hilfe des "RiverBoats" auf dem See.

Die Belüfter sorgen laut einer städtischen Pressemitteilung für eine Durchmischung des sauerstoffreichen Oberflächenwassers mit dem sauerstoffärmeren Wasser in der Nähe des Seegrundes und verhindere so innerhalb ihres Wirkungsbereiches starke Sauerstoffdefizite. "Damit sorgen die Belüfter vor allem für eine Verbesserung des Lebensraumes für Tiere und Pflanzen im Aasee", teilt die Stadt mit.

Aufarbeitung des Fischsterbens

Experten waren bereits nach dem Fischesterben mit dem "RiverBoat" auf dem Aasee. Mit ihren damals erhobenen Daten leisteten sie einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung des Fischsterbens geleistet. Der aktuelle Einsatz auf dem Aasee soll nach Angaben der Stadt am Mittwochabend abgeschlossen sein.

Startseite