1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Zahl der Infizierten steigt in Münster auf 290

  8. >

Corona-Pandemie

Zahl der Infizierten steigt in Münster auf 290

Münster

Mehr Infizierte und eine steigende Inzidenz: Die Infektionszahlen in Münster sind am Wochenende weiter deutlich gestiegen. Während es am vergangenen Montag noch 190 Infizierte in der Stadt gab, sind es nun bereits 290. 

 

Fast 90 Corona-Neuinfektionen wurden am Wochenende in Münster registriert. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Infektionszahlen in Münster sind am Wochenende weiter angestiegen. Nach Angaben der Stadt sind aktuell 290 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am Freitag waren es 240, am vergangenen Montag 190.

86 Neuinfektionen seit Freitag

Seit Freitag hat es in Münster 86 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Außerdem wurden 36 Gesundmeldungen bestätigt. Infektionen und Gesundmeldungen verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Tage:

  • Samstag (21. August): 49 Neuinfektionen und neun Gesundmeldungen,
  • Sonntag (22. August): 25 Neuinfektionen und zwölf Gesundmeldungen,
  • Montag (23. August): zwölf Neuinfektionen und 15 Gesundmeldungen.

Seit Beginn der Pandemie wurden in Münster bislang 8830 Corona-Fälle bestätigt. 8418 Menschen gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle blieb am Wochenende unverändert. 122 Münsteranerinnen und Münsteraner sind an oder mit Corona gestorben.

15 Covid-Patienten im Krankenhaus

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Wochenende weiter gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt sie aktuell  bei 63,1 (+2,5). Am Freitag lag die Inzidenz noch bei 48,8.

Auch die Zahl der Covid-Patienten in den Krankenhäusern steigt an. Nach Angaben der Stadt werden derzeit 15 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, drei davon auf Intensivstationen. Zwei Patienten müssen künstlich beatmet werden. 

Mehr als 242.000 Münsteranerinnen und Münsteraner sind erstgeimpft. Davon sind mehr als 228.000 vollständig immunisiert. Zuletzt hatte der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte von einem großen Andrang  bei Kinder-Impfungen berichtet.

Video in Kooperation mit dem WDR:

Startseite