1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Zahlreiche Feuerwehreinsätze bei Starkregen im Kreis Borken

  8. >

Unwetter

Zahlreiche Feuerwehreinsätze bei Starkregen im Kreis Borken

Münster/Bocholt

Im Kreis Borken hat Starkregen am Montagabend für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Vor allem Bocholt war betroffen. Für Dienstag sind erneut Gewitter angekündigt.

dpa/jhu/jh

In Bocholt rückte die Feuerwehr zu über einhundert Einsätzen aus. Foto: Feuerwehr Bocholt

Bis Mitternacht mussten die Einsatzkräfte allein in Bocholt 119 Mal ausrücken, wie die Feuerwehr am Dienstagmorgen mitteilte. Zahlreiche Keller mussten demnach ausgepumpt sowie Bäume von Straßen geräumt werden. Zudem sei ein Bachlauf über die Ufer getreten.

Am Montagnachmittag war zwischen 14 und 16 Uhr bereits eine erste Gewitterfront mit teils heftigem Unwetter durch das Münsterland gezogen ist. 

Für den Abend gab es dann eine erneute Unwetterwarnung  für das westliche Münsterland.  Im Kreis Borken musste die Feuerwehr zig Mal ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen oder vollgelaufene Keller leerzupumpen. Die meisten Einsätze gab es in Bocholt, aber auch andere Orte wie Ahaus, Borken und Südlohn waren betroffen.

Nächste Gewitter am Dienstag erwartet

Der Deutsche Wetterdienst warnte allerdings erneut vor neuem, heftigem Starkregen und Gewittern. Vom Niederrhein bis ins Münsterland könne es am Dienstag zunächst einzelne Gewitter geben. Dabei sei über mehrere Stunden auch Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 35 Litern pro Quadratmetern möglich. Lokal könnten Unwetter mit Hagel und Sturmböen von 85 Stundenkilometern auftreten. Die Temperatur steige am Dienstag auf 21 bis 24 Grad, im höheren Bergland auf etwa 19 Grad.

Startseite