1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Zirkus Charles Knie auf dem Schlossplatz in Münster mit Laser-Show

  8. >

Zirkus Charles Knie gastiert vor dem Schloss

Spektakuläre Laser-Show und Wasserfontänen

Münster

Hochseilartisten, Comedy und ganz viel Wasser gibt es noch bis zum 26. Juni auf dem Schlossplatz zu bestaunen. Denn dort hat der Zirkus „Charles Knie“ seine Zelte aufgeschlagen. Das Publikum darf sich auf eine unterhaltende Vorstellung freuen.

Von Simon Beckmann

Devin und Davide fliegen durch die Manege des Zirkus Charles Knie, der noch bis Sonntag in Münster gastiert. Foto: Oliver Werner

Ein mit unzähligen Perlen behangener Kronleuchter hängt von der Decke der Manege. Drei Mal ertönt ein lauter Gong. Es wird dunkel in dem gut gefüllten Zelt des Zirkus Charles Knie – und dann geht die erste Vorstellung des nach eigenen Angaben zweitgrößten in Deutschland reisenden Zirkus in Münster los.

Wasserfontänen setzen ein, Tänzerinnen betreten die Bühne und am Kronleuchter dreht eine Akrobatin spektakulär in einem rasanten Tempo Pirouetten – umgeben von meterhohen Fontänen aus Wasser. Das Publikum ist schon jetzt begeistert. Und so geht es weiter.

Da wäre etwa César Dias, der es perfekt beherrscht, die Zuschauer immer wieder mit banalen Situationen zum Lachen zu bringen. Am Ende verblüfft der Comedy-Star sogar mit einer einfachen Säge – und funktioniert diese kurzerhand zu einem Streichinstrument um.

Spektakuläre Laser-Show

Spektakulär auch die Laser-Show des Duos Lugo, in der die Künstler mit den unzähligen Lichtstrahlen, die der dunklen Manege eine besondere Atmosphäre verleihen, geradezu zu spielen scheinen. Auch das Element Feuer hat das Duo Lugo dabei fest im Griff.

Spannung pur bringt unterdessen die Truppe Robles in die Manege. Die Hochseilartisten wagen sich nicht nur mit dem Fahrrad auf das dünne Drahtseil in zehn Metern Höhe, sondern überqueren es auch noch zu siebt als Pyramide.

Die Laser-Show zog die Zuschauer in ihren Bann. Foto: Oliver Werner

Nicht unerwähnt dürfen ebenso Papageien-Dresseurin Laura Urunova, die magische Show von „Jidinis & Company“ oder Balancekünstler Maverik Niemen bleiben. Letzterer stapelt Brett auf Brett und Rolle auf Rolle und findet unter dieser schwankenden Konstruktion noch in luftiger Höhe genügend Halt.

Auch die nach Zirkus-Angaben einzigartige Wasserbühne – in Zahlen: 100 000 Liter Wasser, 300 Pumpen – darf während der Show zeigen, was sie alles kann. Mit einem illuminierten Wasserspiel und bis zu 15 Meter hohen Fontänen flutet das „Technikwunder“ die Manege – das Publikum honoriert das mit tosendem Applaus.

40 Artisten wirken bei dem Programm mit

Ganz zur Freude der Darsteller, von denen rund 40 bei dem Programm mitwirken. Dahinter sorgen 92 Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf und ein achtköpfiges Orchester für die passenden musikalischen Klänge während der Vor­stellung.

Die kann man übrigens noch bis Sonntag (26. Juni) auf dem Schlossplatz sehen. Zuletzt gastierte Charles Knie an Ostern 2019 in Münster.

Startseite
ANZEIGE