1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Renaturierung der Glane: aus engem Korsett befreit

  8. >

Großbaustelle

Renaturierung der Glane: aus engem Korsett befreit

Saerbeck

Tonnenweise Stein und Schotter, 3600 Kubikmeter Erde werden auf der Großbaustelle an der Saerbecker Glane bewegt. Das kleine Flüsschen ist in einem 225 Meter Abschnitt aus seinem Korsett befreit worden. Sein Bett mäandert jetzt friedlich durch die Landschaft. Die Renaturierung geschieht im Auftrag der Naturschutzstiftung.

Von Katja Niemeyer

3600 Kubikmeter Erde werden für die Renaturierung der Glane in zwei Abschnitten bewegt. Foto: Katja Niemeyer

Eigentlich dümpelt das Flüsschen Glane eher behäbig durch Westladbergen. Nur wenn Regen die Pegel steigen lässt, kommt es in Wallung. Dann, sagt Udo Schneiders, „bekommt der Bach richtig Wums.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE