1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Dachsanierung passend zu Jubiläen in 2022 ?

  8. >

Bürgerscheune: Investition möglicherweise förderfähig

Dachsanierung passend zu Jubiläen in 2022 ?

Saerbeck

Eigentlich hatte sich der Bürgerschützenverein Saerbeck Dorf schon damit abgefunden, dass das Dach der Bürgerscheune bei den Feierlichkeiten zum 225-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr noch unsaniert ist. Seit Kurzem besteht aber wieder eine Chance, dass im Schatten einer herausgeputzten Scheune gefeiert werden kann.

Katja Niemeyer

Das Dach der Bürgerscheune soll schon seit Längerem saniert werden. Nun könnte es hierfür Fördermittel geben. Foto: Gemeinde Saerbeck

Über die Nachricht dürfte sich nicht nur der Bürgerschützenverein Saerbeck Dorf freuen, sondern die gesamte Gemeinde: Die Chancen dafür, dass das mittlerweile unansehnliche Dach der Bürgerscheune noch vor den Jubiläen, die die Schützen und das gesamte Dorf im kommenden Jahr groß feiern wollen, saniert wird, sind sei Kurzem wieder mächtig gestiegen.

Wie Kämmerer Guido Attermeier während der Ratssitzung am Donnerstag berichtete, hat die Bezirksregierung Münster signalisiert, dass die Investition förderfähig sei und mit 75 000 Euro bezuschusst werden könnte. Bevor die Gemeinde allerdings einen Förderantrag stellen kann, muss sie nachweisen, dass die Maßnahme finanziell gesichert ist. Zusätzlich zu dem Förderbetrag müssten hiefür im Haushaltsentwurf für das kommende Jahr 435 000 Euro veranschlagt werden.

Einziger Haken: Damit das Fördergeld auch fließt, muss die Dachsanierung bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Womit die Gefahr besteht, dass die Bürgerscheune während der Feierlichkeiten eine Baustelle ist.

Gleichwohl kam der Rat nach kurzer Diskussion überein, dass man auf den finanziellen Zuschuss nicht verzichten will. Einstimmig wurde der Beschluss gefasst, die Mittel gegebenenfalls bereitzustellen. Damit, sagte Attermeier, „vergeben wir uns ja auch nichts“.

Die Schützen feiern 2022 ihr 225-jähriges Vereinsbestehen, die Gemeinde wird dann 900 Jahre alt.

Startseite