1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Für jeden was dabei

  8. >

Ferienspaß 2021 startet

Für jeden was dabei

Saerbeck

Die Vergabe der Termine für den Saerbecker Ferienspaß fand stets im Mehrgenerationenhaus im Saerbecker Ortskern statt. In diesem Jahr wird dies erstmals anders sein: über dein Online-Anmelde-Portal können die gewünschten Termine angeklickt und gebucht werden.

Von Luca Palsund

Anita Beuning, stellvertretende Vorsitzende der Kolpingsfamilie (2.v.links) freut sich zusammen mit Kerstin Ahlert (l.), Klara Leiting und Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg über das neue Programm „Ferienspaß 2021“, das 61 Veranstaltungen zu bieten hat. Foto: Luca Pals

Sie kennen es nur zu gut: Gerade ist das Programm für die Sommerferien draußen, sind einige Hefte bereits vergriffen, die Aktionen werden fleißig von Eltern in Absprache mit dem Nachwuchs herausgeschrieben und notiert – und ab zur Anmeldung. Die fand stets im Mehrgenerationenhaus im Saerbecker Ortskern statt. In diesem Jahr wird es erstmals anders sein: Über ein Online-Anmelde-Portal können die gewünschten Termine angeklickt und gebucht werden. Anders als die vorherigen Jahre gilt hier nicht: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Den Grund kennt Kerstin Ahlert: „Die Anmeldungen werden ab Mittwoch möglich sein, unter anderem über die QR-Codes, die in den Heften zu unserem Programm abgedruckt sind. Dann werden alle Anmeldungen bis zum 25. Juni gesammelt und dann verlost. So sorgen wir auch ein Stück weit für mehr Gerechtigkeit.“

Denn, dass der Ferienspaß, der von der Kolpingsfamilie organisiert und von Gemeinde, Vereinen und Einzelpersonen sowie vom Kulturrucksack NRW unterstützt und mit durchgeführt wird, bei den Kleinsten in Saerbeck gut ankommt, ist allseits bekannt. Ein Kind besucht im Schnitt 1,2 Veranstaltungen, schreibt die Kolpingsfamilie in ihrem Internetauftritt. Dafür, dass auch in diesem Jahr wieder eine Menge dabei ist und keinem langweilig werden kann, wurde viel geplant, telefoniert und organisiert.

Anita Beuning, stellvertretende Vorsitzende der Kolpingsfamilie, gibt zu: „Es ist wirklich viel Arbeit, aber wenn dann alles klappt, macht es unglaublich viel Spaß und ist der passende Lohn für den Einsatz.“ Auch 2021 konnten die Veranstalter auf die Unterstützung zahlreicher Vereine bauen. Unter anderem dabei ist Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg, der in einem Planspiel Kinder dazu einlädt, eine Gemeinderatssitzung für sich zu entdecken: „Es wird interessant, wie die Resonanz sein wird. Die Möglichkeit, schon Kindern zu erklären, wie Politik vor Ort funktioniert, empfinde ich als große Bereicherung“, so der erste Bürger am Montag.

Als große Bereicherung erweist sich für Lehberg auch die Zusammenarbeit der zahlreichen Vereine: „Es zeigt unser gelebtes Miteinander hier in Saerbeck. Und dadurch natürlich das vielfältige Programm, das wir jungen Menschen bieten.“

Aufgrund der nach wie vor existierenden Corona-Pandemie wurde das Einhalten wichtiger Regeln bei allen Terminen mitbedacht, erklärt Ahlert, die auch darauf verweisen kann, dass bereits im vergangenen Jahr nach diesem Verfahren sehr viel angeboten werden konnte. Sehr froh ist sie darauf, dass die Gemeinde die alte Hauptschule für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt hat: „Da ist genug Platz.“

Im Vergleich zu den vorherigen Jahren gibt es neben dem politischen Planspiel einige weitere Neuerungen. Kerstin Ahlert zählt auf: „Kochen am Lagerfeuer, ein sportliches Bolzturnier, Bilderrahmen gestalten und Schnitzen, Lagerfeuer und Stockbrot und vieles mehr.“ Diese Aktionen ergänzen die „Klassiker“, die „schon immer sehr gut angekommen sind“: Gummibärchen herstellen, der Tag des Kindes am Badesee, die Schnitzeljagd zu Pferd oder das Backen mit der Kolpingsfamilie sind die absoluten Renner, die fast jedes Saerbecker Kind mitgemacht hat.

Einen besonderen Wert bekommt der Ferienspaß auch durch die Pandemie selbst. Viele Monate mussten Kinder auf eine Bandbreite an Aktionen und Treffen verzichten. Nun heißt es: „Raus gehen und toben, den Laptop ausstellen, Freunde treffen und neue spannende Dinge ausprobieren von denen man vorher vielleicht noch nichts wusste“, fasst es Leiting zusammen.

Die Hefte zum Ferienspaß werden von Mittwoch bis Freitag an alle Haushalte im Dorf verteilt, des Weiteren liegen Exemplare an den bekannten Stellen, unter anderem bei der Volksbank, Sparkasse und Buch&mehr aus.

Startseite