1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Handballerinnen sind die Top-Teams

  8. >

„Sportschau“: Youtube-Publikum wählt online seine Favoriten

Handballerinnen sind die Top-Teams

Saerbeck

54 Sportlerinnen, Sportler und Teams erhielten im Rahmen der „Sportschau“ Auszeichnungen für besondere Erfolge. Sie deckten die ganze Bandbreite des Breiten- und Leistungssports in Saerbeck ab.

Die Bürgerscheune blieb beim Livestream der „Sportschau“ ohne Publikum und die wenigen Beteiligten vor Ort, hier Birgit Schuh vom Reiterverein und Florian Bücker, Vorsitzender des Sportausschusses, beim Ansehen der vorab aufgezeichneten Ehrungen auf Abstand. Foto: Gemeinde Saerbeck

Mit durchweg positiven Reaktionen ist die „Saerbecker Sportschau“ am Freitagabend erstmalig per Live-Stream über die Bühne gegangen. Auch auf Distanz konnten die Zuschauer ihre Favoriten wählen.

Zwischen den Sportlerehrungen in sechs Blöcken und dem Paul-Beckschwarte-Preis nutzten etliche „Sportschau“-Gucker an den Endgeräten die Möglichkeit, online die Sportlerin, den Sportler und das Team des Jahres für zwei Jahre zu wählen.

Sportlerin des Jahres 2021 wurde Amelie Nottmeier vom Reiterverein St. Georg. Sie hatte beim Bundesnachwuchs-Championat im Rahmen der Deutschen Meisterschaft Vielseitigkeit (Klasse L, U16) im Bundesfinale den sechsten Platz erreicht. Bei den Abstimmenden beliebtester Sportler 2021 war Andreas Bennemann, Schießgruppe BSV Saerbeck-Dorf. Sein Erfolg: der erste Platz bei der Bezirksmeisterschaft Luftgewehr Freihand Herrenklasse zwei. Die Mannschaft 2021 wurde das Damen-Handballteam des SC Falke. Die Damen waren bei der Sportlerehrung der Gemeinde auszeichnet worden für ihren Aufstieg in die Bezirksliga.

Für 2020 fiel das Zuschauer-Voting so aus: Sportlerin des Jahres ist die Hiphop-Tänzerin Greta Kubin vom HK Dance Studio mit einer langen Ehrungsliste, die vom dritten Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften bis zur WM-Teilnahme reicht. Ebenfalls im HK Dance Studio trainiert Franz Wameling. Er kann seinen Erfolgen vom Sieg bei den Westdeutschen bis zur WM-Teilnahme nun den Titel „Sportler des Jahres 2020“ hinzufügen. Das Team 2020 spielt ebenfalls Handball: die Handball-C-Mädchen des SC Falke, die bei der Sportlerehrung für ihren Staffelsieg auf Kreisebene Urkunde und Pokal erhalten hatten.

Die Sportlerinnen, Sportler und Teams der Jahre 2020 und 2021 konnten Corona-bedingt nicht dabei sein, als „Sportschau“-Moderator Michael Muth die Ergebnisse des Online-Votings bekanntgab. Ihre Preise liegen im Rathaus bereit bei Sabrina Jamiola (

 02574 / 89402) und Verena Hesping (

 02574 / 89494).

54 Sportlerinnen, Sportler und Teams erhielten im Rahmen der „Sportschau“ Auszeichnungen für besondere Erfolge. Sie deckten die ganze Bandbreite des Breiten- und Leistungssports in Saerbeck ab. Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg wollte die Auszeichnungen auch im Online-Format ausdrücklich als Würdigung und Anerkennung ihrer Leistungen von der Kreisebene bis zu internationalen Wettbewerben verstanden wissen.

Obwohl der mit Vorab-Aufzeichnung und viel Technik im Live-Teil aufwendige Stream gut funktionierte, wünschte sich Moderator Michael Muth zum Schluss denn doch: hoffentlich nächstes Jahr wieder live in Präsenz in der Festhalle.

Der etwa zweistündige Stream ist weiterhin auf Youtube verfügbar. Dorthin geht es über die Homepage der Gemeinde Saerbeck oder direkt.

Startseite