1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Mit vereinten Kräften, Tanz und westfälischer Wasserwaage

  8. >

Am Samstag wird der Maibaum aufgestellt

Mit vereinten Kräften, Tanz und westfälischer Wasserwaage

Saerbeck

Ganze drei Jahre ist es her, dass Bürgerschützen, Spielmannszug und Kameraden der Feuerwehr das letzte Mal einen Maibaum auf dem Dorfplatz aufstellten. Samstag ist es wieder so weit.

Katja Niemeyer

Die bunten Bänder des Maibaums wehen im Wind: Nach dreijähriger coronabedingter Pause wird am Samstag wieder eine Birke aufgestellt.

Ganze drei Jahre ist es her, dass Bürgerschützen, Spielmannszug und Kameraden der Feuerwehr das letzte Mal einen Maibaum auf dem Dorfplatz aufstellten. Bei dem kleinen Spektakel am Abend vor dem 1. Mai kommt auch ein Mitglied des Saerbecker Heimatvereins in Gestalt eines Kiepenkerls zum Einsatz. Er hat die Aufgabe zu prüfen, ob die stattliche Birke gerade steht. Hierfür nimmt er für gewöhnlich und zur allgemeinen Erheiterung eine Kornflasche, die „westfälische Wasserwaage“ zur Hilfe.

Die Veranstaltung, sagt Max Twickler vom Bürgerschützenverein Saerbeck Dorf, hat – wie viele andere auch, die wegen der Corona-Pandemie ausfielen – gefehlt. Wenn das Wetter mitspielt, kommen mehrere hundert Leute, in der Spitze mehr als 500 vorbei, verfolgen, wie der Baum mit vereinten Kräften in die Senkrechte gebracht wird, und tanzen ausgelassen in den 1. Mai.

Für sie hat das Warten jetzt ein Ende. Am Samstag (30. April) machen sich, wie es in Saerbeck Tradition ist, Schützen und Feuerwehrleute, begleitet von den Klängen des Spielmannszuges, mit der Birke auf den Schultern auf dem Weg zum Dorfplatz. Gegen 18.30 Uhr, sagt Max Twickler, würden sie dort erwartet.

Bevor der Baumstamm mit seiner hübschen Krone in die Höhe gehievt und im Boden verankert wird, bekommt er noch einen bunten Kranz aufgesetzt, geflochten von den Mitgliedern des Spielmannszuges. Erst dann nimmt das Traditionsfest seinen Lauf. Getränkewagen und Imbissbude stehen hierfür bereit. Den Ausschank der Getränke übernehmen – zu laut Twickler „familienfreundlichen“ Preisen – Schützen und Musiker.

Für die kleinen Gäste wird ein Lagerfeuer angezündet, in das sie Stockbrot halten können.

Und am Abend betritt dann ein Discjockey eine kleine Bühne. Saerbeck tanzt in den Mai, mit allem Drum und Dran und vielleicht noch ein wenig ausgelassener als vor Corona. Das Wetter dürfte mitspielen. Es soll trocken bleiben.

Startseite
ANZEIGE