1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Jubiläumsfeier der kfd mit Frühstück und Auftritt der „Rodder Kratzbürsten“

  8. >

Nach der Heirat in den Mütterverein

Jubiläumsfeier der kfd mit Frühstück und Auftritt der „Rodder Kratzbürsten“

Saerbeck

Die kfd will ihr 120-jähriges Jubiläum, das im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, nun gebührend feiern. Und zwar mit einem Kultur-Frühstück inklusive Kabarett-Programm. Wann? An Muttertag (8. Mai). Wo? In Hövels Festhalle. Eingeladen sind alle Frauen – und Männer(!).

Von Katja Niemeyer

„Hätte unsere Gemeinde nicht die kfd und damit zahlreiche Frauen mit ihren Familien hinter sich, wäre es längst nicht so lebendig. Und die Kirchen wären wahrscheinlich viel leerer.“ Ein Satz, den die Frauengemeinschaft der St.-Georg-Pfarrgemeinde im Jahr 2001 anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens selbstbewusst in ihren Jubiläumskalender schrieb. Und der noch heute gilt.

Mit ihrem vielfältigen Programm und sozialen Engagement stärken die Frauen die lokale Identität und das gesellschaftliche Zusammenleben (wofür die Gemeinde sie 2020 mit dem Heimatpreis auszeichnete). Da ist es nur logisch, dass sie ihr 120-jähriges Jubiläum, das im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, nun gebührend feiern wollen. Und zwar mit einem Kultur-Frühstück inklusive Kabarett-Programm. Wann? An Muttertag (8. Mai). Wo? In Hövels Festhalle. Eingeladen sind alle Frauen – und Männer(!).

Über die Jahrzehnte gelang es der Saerbecker kfd offenbar immer wieder, sich dem jeweiligen Zeitgeist anzupassen. Früher, so berichtet Petra Wenners-Schröerlücke aus dem Vorstandsteam, trat „frau“ quasi per Heirat dem „Mütterverein“ bei. Von 1946 bis in die 1970-er Jahre stieg die Zahl der Mitglieder von rund 300 auf mehr als Doppelte.

Heute gehören dem Verein fast 400 Frauen an. Damit gehört die Saerbecker kfd zu den größten Gruppen im Bistum Münster. Während sich die Frauen in den Anfangsjahren vor allem zu Kaffee und Kuchen trafen, stellt die Frauengemeinschaft heute regelmäßig ein breites Programm auf die Beine – vom Flohmarkt für Baby- und Kinderkleidung bis zum Kinoabend mit Popcorn. Seit rund 40 Jahren richtet sie zudem den Frauenkarneval aus. Und sie bietet Gymnastikkurse an, die sehr beliebt sind bei den Mitgliedern, weiß Petra Wenners-Schröerlücke.

Nicht wegzudenken sind außerdem die Bezirkshelferinnen. Sie halten den direkten Kontakt zu den Frauen, bringen das kfd-Magazin „Junia“ vorbei und sammeln Beiträge und Spenden ein.

Bei der Jubiläumsfeier der kfd in Hövels Festhalle werden die „Rodder Kratzbürsten“ auf der Bühne stehen. In ihrem rund zweistündigen Programm „Frauen beim Friseur – Alle unter der Haube!“ geht es um die wichtigen Stationen im Leben einer Frau. Vom Kennlernen des richtigen Mannes über Hochzeit und Kinder bis zum Älterwerden und Rentnerdasein. Die Zuschauerinnen – und Zuschauer – können sich, so heißt es in einem Pressetext, auf einen bunten Reigen aus Liedern, Gags und Szenen freuen. Dabei wollen die Darstellerinnen lustig, bissig, charmant, exzentrisch, fröhlich, kauzig, warmherzig und liebenswert rüberkommen.

Startseite
ANZEIGE