1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Panta Rhei – alles fließt inMadleners Bilder-Zyklus

  8. >

Ausstellung mit dem Künstler im Bioenergiepark-Bunker

Panta Rhei – alles fließt inMadleners Bilder-Zyklus

sAERBECK

Seine neuesten Arbeiten führen den Maler zurück zu seinen Anfängen, wie er im Gespräch betont. „PANTA RHEI“ (alles fließt) nennt er den eben entstandenen, aktuellen Zyklus.

River – ein Gemälde von Madlener. Foto: PR

Auf den Biennalen in Venedig (1981) und in Sao Paulo (1983), in der ArtrA Gallerie in New York, in der Königlichen Akademie der Wissenschaften in Belgien (ehemalige Königliche Ställe in Brüssel) sowie in zahlreichen weiteren bedeutenden Städten wurden seine Bilder ausgestellt. International bekannte Museen (u.a. in New York, Wien, Berlin, Brüssel, München, Lüttich) präsentieren seine Werke. Und nun wählt der Maler Jörg Madlener (New York) den kleinen Ort Saerbeck im Münsterland bereits zum dritten Male für die Präsentation seiner neuen Werke aus.

Das hat natürlich einen besonderen Grund: Das ehemalige Militärdepot dort wird nun für friedliche Zwecke genutzt und ist heute leuchtendes Beispiel in aller Welt für die Erzeugung alternativer Energien als „Bioenergiepark“. Diese Meldung in der New Yorker Presse weckte das Interesse des gebürtigen Düsseldorfers und bewog ihn 2019 zu seiner ersten Ausstellung in einem der einstigen Betonbunker („Elegy for Syria“, eine Serie von Bildern gegen die Kriegsgräuel). Im Jahr 2020 folgte mit „Kassandra“ der nächste Zyklus.

Seine neuesten Arbeiten führen den Maler zurück zu seinen Anfängen, wie er im Gespräch betont. „PANTA RHEI“ (alles fließt) nennt er den eben entstandenen, aktuellen Zyklus. Etwa 30 seiner neuen Werke werden in Saerbeck zu sehen sein.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, dem 20. August, 20 Uhr, werden im Beisein des Künstlers Landrat Dr. Martin Sommer sowie Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg im Bunker 2 des Bioenergieparks Saerbeck sprechen. Eingehend hat sich Christian Katti (Köln), Kunsthistoriker, mit dem neuen Werkzyklus befasst und wird ihn kommentierend begleiten. Zudem führt er am 21. August um 11 Uhr durch die Ausstellung im Bunker 2.

Die Ausstellung ist bis zum 4. September täglich von 11 bis 16 Uhr für interessiertes Publikum in Präsenz des Künstlers geöffnet, danach bis zum 25. September auf Anfrage (Anja Schulting, Kultur Tourismus Saerbeck, Tel.: 02574/89503, mail: anja.schulting@saerbeck.de).

Startseite