1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Auge in Auge mit der Tradition

  8. >

Bürgerschützen starten Fotoausstellung

Auge in Auge mit der Tradition

Borghorst

Auch wenn die Bürgerschützen an diesem Wochenende nicht feiern können, von der Bildfläche sind sie nicht verschwinden. Der Vorstand macht mit ernstem Gesicht in der ehemaligen Bäckerei Froning auf sich aufmerksam.

Von Axel Roll

Die Fotoserie der Borghorster Bürgerschützen ist in der ehemaligen Bäckerei Froning zu sehen. Foto:

Freundlich gucken geht anders. Aber darum geht es dem Vorstand der Borghorster Bürgerschützen überhaupt nicht. So ernst wie ihre Gesichter von Fotograf Eugen Oskamp abgelichtet wurden, so ernst ist auch die Lage. „Wir wollen den Steinfurtern zeigen, welchen Stellenwert die Tradition im gesellschaftlichen Leben hat“, erläuterte Hartmut Eckelt als Ideengeber für die Ausstellung, die gerade in der ehemaligen Bäckerei Froning an der Münsterstraße zu sehen ist.

Corona hat die für die Öffentlichkeit sichtbaren Zeichen von Tradition ausradiert. Wie zum Beispiel die Schützenfeste. Die Porträts der Bürgerschützen sollen jetzt zeigen: „Wir sind trotzdem noch da“, so Hartmut Eckelt. Darum auf jedem Konterfei das Banner: „Ohne Tradition läuft nix“.

Eckelt hat an der Grundidee für die Reihe im heimischen stillen Kämmerlein herumgebastelt. Mit einem abfotografierten Bild und einer Textidee ging er dann zu Eugen Oskamp. Und so entstand die Fotoserie, die die Bürger-Führungsriege in vollem Ornat in Einzelporträts zeigt. Alle in der gleichen Haltung, mit vor der Brust verschränkten Armen, alle mit der gleichen ernsten Mimik.

Die Bürger würden sich freuen, wenn sie in der Stadt Nachahmer bei ihren Schützenbrüdern und -schwestern finden würden. „Wenn daraus eine richtig große Ausstellung entstehen würde, die man auch mal an anderer Stelle zeigen könnte, wäre das eine tolle Sache“, sagt Hartmut Eckelt.

Startseite