1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Chaos am Kieferngrundsee

  8. >

Ordnungsbehörden werden mit neuen Verboten und Kontrollen einschreiten

Chaos am Kieferngrundsee

Burgsteinfurt

Wild parkende Autos, mögliche Waldbrandgefahr, Gefährdung der Fischpopulation – am Kieferngrundsee herrscht aufgrund des hohen Aufkommens in diesen Tagen Chaos. Nun wollen Polizei und Ordnungsamt härter durchgreifen. Für Falschparker könnte es teuer werden.

Von Axel Roll

Ortstermin: Vor Ort am Ufer des Kieferngrundsees haben Polizei, Ordnungsamt, Feuerwehr und Forstbehörde mit den Waldbesitzern beraten, mit welchen Mitteln die chaotischen Zustände auf Wegen und am Seeufer verhindert werden können. Ergebnis: Für Besucher, die gegen die Vorschriften verstoßen, wird es teuer. Foto: Axel Roll

Das Pärchen in dem SUV mit Ahauser Kennzeichen hat sich wirklich einen denkbar schlechten Zeitpunkt für seinen Badeausflug zum Kieferngrundsee ausgesucht. Vor dem Bahnübergang, wo es in den Büschen noch ein freies Plätzchen für ihren Wagen geben würde, hat sich der geballte Arm der Exekutive aufgebaut, um zu beraten, mit welchen Maßnahmen die Auswüchse des nur geduldeten Badevergnügens eingedämmt werden können. Noch mehr Pech haben zu diesem Zeitpunkt die Seebesucher, die ihre Blechkarossen dem absoluten Halteverbot zum Trotz entlang des Wirtschaftsweges geparkt haben. Ein Kollege des Ordnungsamtes nutzt die Zeit, um die Windschutzscheiben mit einem mittelschweren Knöllchen zu verzieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE