1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Den Wärmeverlusten auf der Spur

  8. >

Stadt bezuschusst Thermografie-Aktion des Kreises mit 50 Euro

Den Wärmeverlusten auf der Spur

Steinfurt

In der kalten Jahreszeit laufen Heizungen auf Hochtouren. Mit den aktuell hohen Energiekosten lohnt es sich, Wärmelecks in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Ursachen zu beheben. Einen Einstieg für gezielte Modernisierungsmaßnahmen bietet die kreisweite Thermografie-Aktion, die von der Stadt Steinfurt in Zusammenarbeit mit dem Verein „energieland2050“ und den weiteren kreisangehörigen Kommunen angeboten wird.

Die Thermografieaufnahmen zeigen anschaulich, wo am Haus Wärmeverluste auftreten.

In der kalten Jahreszeit laufen Heizungen auf Hochtouren. Mit den aktuell hohen Energiekosten lohnt es sich, Wärmelecks in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Ursachen zu beheben. Einen Einstieg für gezielte Modernisierungsmaßnahmen bietet die kreisweite Thermografie-Aktion, die von der Stadt Steinfurt in Zusammenarbeit mit dem Verein „energieland2050“ und den weiteren kreisangehörigen Kommunen angeboten wird.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werden bei der Thermografie mit Hilfe einer Infrarotkamera die Oberflächentemperaturen von Fassaden gemessen. Die Wärmebilder, sogenannte Thermogramme, zeigen schlecht isolierte Bauteile sowie Stellen des Gebäudes, an denen viel Wärme verloren geht. Gerade Außenwände, Fenster, Dächer oder Übergänge von Bauteilen können wärmetechnische Schwachstellen am Gebäude sein.

Wer sich einen Überblick über die energetische Situation seines Gebäudes verschaffen möchte, kann zum Preis von 180 Euro für ein Haus mit bis zu vier Wohneinheiten Thermografie-Aufnahmen von Ingenieur Ralf Siegmund von der Firma Architekten Siegmund aus Lengerich und Ludwig Stroetmann von der Firma BIG (beratendes Ingenieurbüro Gebäudetechnik) aus Rheine erstellen lassen. Das Sanierungsmanagement der Stadt Steinfurt bezuschusst die Aktion mit 50 Euro für die ersten 40 Anmeldungen von Steinfurter Bürgern.

Neben einer digitalen Einführung am Montag (11. Januar) um 18 Uhr, Anmeldung per E-Mail energieland 2050@kreis-steinfurt.de, beinhaltet das Leistungspaket die Erstellung der Thermografie-Aufnahmen im Winter sowie die fachkundige Auswertung und die Erläuterungen während einer Veranstaltung im Frühjahr.

Anmeldeunterlagen und nähere Infos gibt es bei Klimaschutzmanager Simon Möser,

 0 25 52/ 92 52 74, E-Mail moeser@stadt-steinfurt.de sowie bei Sanierungsmanagerin Hanna Companie,

 0 25 52/70 75 01, E-Mail hanna. companie@stein-gmbh.de. Anmeldeschluss ist der 14. Januar (Freitag).

Startseite
ANZEIGE