Interview mit Diplom-Psychologe Tobias Bendfeld

„Es gibt keine ultimative Wahrheit“

Steinfurt

Die Corona-Pandemie stellt den Alltag der Menschen auf den Kopf. Die Infektionszahlen steigen an, ein weitere Lockdown legt das öffentliche Leben zumindest in Teilen zum zweiten Mal seit dem Frühjahr lahm. Das hat in seiner Gesamtheit auch starke Auswirkungen auf die menschliche Psyche. Welche das genau sind und wie man sie abmildern kann, darüber sprach Redaktionsmitglied Ralph Schippers mit Tobias Bendfeld, Leiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Diakonie in Steinfurt.

wn

Die Ungewissheit über den weiteren Verlauf der Pandemie zerrt an den Nerven: Wie man am besten mit der Situation umgehen kann, erklärt Diplom-Psychologe Tobias Bendfeld im Interview. Foto: F. Gambarini (dpa)

Die Corona-Pandemie stellt den Alltag der Menschen auf den Kopf. Die Infektionszahlen steigen an, ein weitere Lockdown legt das öffentliche Leben zumindest in Teilen zum zweiten Mal seit dem Frühjahr lahm. Das hat in seiner Gesamtheit auch starke Auswirkungen auf die menschliche Psyche. Welche das genau sind und wie man sie abmildern kann, darüber sprach Redaktionsmitglied Ralph Schippers mit Tobias Bendfeld, Leiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Diakonie in Steinfurt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!